Absatzstau im Schweizer PC- und Notebook-Markt

20. Juli 2006, 15:26
  • channel
image

Während im 2. Quartal weltweit 11 Prozent mehr PCs und Notebooks verkauft wurden, füllten sich die Lager in der Schweiz

Während im 2. Quartal weltweit 11 Prozent mehr PCs und Notebooks verkauft wurden, füllten sich die Lager in der Schweiz
Der Marktforscher Gartner hat einige Zahlen zum weltweiten und zum europäischen PC- und Notebook-Markt veröffentlicht. Gemäss Gartner stieg der Absatz von PCs im zweiten Quartal weltweit um 11 Prozent (in Stück), in EMEA immerhin noch um sieben Prozent.
Auffallend ist die Aufholjagd von Acer. Der asiatische PC- und Notebook-Hersteller hat sowohl weltweit wie in Europa massiv Marktanteile gewonnen. Hewlett-Packard und Lenovo konnten in den USA gegenüber Dell Boden gutmachen.
Schweizer stöhnen: Volle Lager und kaputte Preise
Noch hat keiner der Marktforscher detaillierte Zahlen zum Schweizer PC-Markt veröffentlicht. Doch Experten wie Robert Weiss oder Also-Chef Marc Schnyder sind sich einig, dass das zweite Quartal für PC-Händler gar kein gutes war. "Man hört, einige Hersteller hätten ihre Lager bis unters Dach gefüllt," sagt PC-Guru Röbi Weiss und Marc Schnyder schätzt, dass der Notebook-Absatz in der Schweiz in Franken gerechnet gar gesunken ist.
Die Ursachen für das miese Q2 in der Schweiz sind schnell aufgeführt. "Die Kunden warten alle auf die gross angekündigten Verbesserungen, wie etwa Intels Virtualisierungstechnologie und Mehrkern-Prozessoren," sagt Weiss. Zudem haben die harten Preiskämpfe, die Intel und AMD mit angekündigten oder vollzogenen Preissenkungen ausgelöst haben, grosse Verunsicherung im Markt ausgelöst. Tatsächlich: Warum sollte man heute einen PC oder ein Notebook kaufen, wenn man weiss, dass demnächst (ab nächste Woche) bessere Geräte billiger zu haben sind? (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023
image

W&W Immo Informatik übernimmt Fairwalter

Das Portfolio des Anbieters von Immobiliensoftware soll durch die Applikation von Fairwalter komplettiert werden.

publiziert am 26.1.2023
image

Mitel will Unify-Business von Atos kaufen

Der Kommunikationsspezialist will den Bereich Unified Communications & Collaboration von Atos übernehmen. 3000 Mitarbeitende könnten ihren Arbeitgeber wechseln.

publiziert am 25.1.2023