AC-Service schrumpft und macht Verlust

23. März 2005, 12:23
  • international
image

Der IT Outsourcing-, Human Resources- und SAP-Consulting-Spezialist AC-Service hat im letzten Jahr bei einem Umsatz von 44,5 Millionen Euro einen Reinverlust von 2,2 Millionen Euro verbuchen müssen.

Der IT Outsourcing-, Human Resources- und SAP-Consulting-Spezialist AC-Service hat im letzten Jahr bei einem Umsatz von 44,5 Millionen Euro einen Reinverlust von 2,2 Millionen Euro verbuchen müssen.
Der Umsatz sank verglichen mit dem Jahr zuvor um 3,8 Millionen Euro, gemäss AC-Service sei der Verlust allerdings hauptsächlich auf einmalige Sonderkosten zurückzuführen. Ein grosser Teil dieser Extrakosten entstand im Zusammenhang mit der Personalreduktion: AC-Service beschäftigte 2003 im Schnitt noch 317 Mitarbeitende. 2004 waren es im Schnitt noch 303 und am Jahresende noch 282.
Der Geschäftsschwerpunkt von AC-Service liegt in Deutschland, das Unternehmen hat aber auch Niederlassungen in Wettingen und eine Tochterfirma in St. Gallen (Process Partner AG). (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weiterer aktivistischer Investor bei Salesforce

Mit Third Point hat sich ein weiterer aktivistischer Investor an Salesforce beteiligt. Damit könnte die Position von CEO Marc Benioff gefährdet sein.

publiziert am 9.2.2023
image

Google stellt seine KI-Pläne vor

Im Rahmen einer Keynote in Paris hat der Konzern gezeigt, welche Produkte er mit KI-Technologien ausstatten will.

publiziert am 8.2.2023
image

Der Security-Branche geht es gut

Während die Umsätze bei den grossen Tech-Konzernen einbrechen, haben die Security-Anbieter Tenable und Fortinet kräftig zugelegt.

publiziert am 8.2.2023
image

Nach Angriffswelle: Skript der CISA soll ESXi-Opfern helfen

Die US-Security-Behörde hat ein Skript veröffentlicht, um ESXi-Server wiederherzustellen.

publiziert am 8.2.2023