Academia Group zügelt Desktops in die Bechtle Steffen Cloud

17. April 2019, 11:51
  • cloud
  • outsourcing
image

Das Bildungsunternehmen Academia Group Switzerland wird in Zukunft seine Desktops als Service von Bechtle Steffen beziehen, wie der Systemintegrator mitteilt.

Das Bildungsunternehmen Academia Group Switzerland wird in Zukunft seine Desktops als Service von Bechtle Steffen beziehen, wie der Systemintegrator mitteilt. Rund 210 User werden demnach an 30 Standorten mit der Desktop-as-a-Service-Lösung von Bechtle Steffen arbeiten.
Dies werde die Academia Group flexibler machen, glaubt Konzernleitungsmitglied Andreas Földényi: "Mit einem Klick stellen wir unseren Mitarbeitenden an unseren zahlreichen Standorten standardisierte Arbeitsplätze zur Verfügung. Zudem erlaubt uns die Skalierbarkeit der technischen Lösung in Kürze auf neue Anforderungen zu reagieren."
Academia bezieht auch noch weitere Services von Bechtle Steffen, beispielsweise eine Lösung zum Teilen von Files sowie Device Management.
Die Academia Group hat insgesamt rund 1200 Mitarbeitende. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Strommangellage - ist Auslagerung in die Cloud die Lösung?

Was passiert, wenn Ihr Server plötzlich keinen Strom mehr erhält? Auch wenn es keine Garantien bezüglich Stromverfügbarkeit gibt, das Datacenter ist der bestmögliche Ort, an dem sich Ihre Server und Workloads befinden können. Aber für welche Art von IT-Outsourcing soll man sich entscheiden?

image

Infopro nach Cyber­angriff wieder online

Der Berner Hoster hat nach einer Cyberattacke die Systeme im RZ heruntergefahren. Mittlerweile stehen die Services wieder auf "grün", es können aber Performance-Einbussen auftreten.

publiziert am 6.12.2022
image

Bericht: HPE bekundet Kaufinteresse an Nutanix

Laut 'Bloomberg' befinden sich die beiden Unternehmen in Übernahmegesprächen. Ein Deal könnte HPE zu einem dominierenden Cloud-Player machen.

publiziert am 2.12.2022
image

AWS zieht in den Berner Postparc ein

Nach Zürich und Genf hat der Hyperscaler jetzt auch Büros in Bern.

publiziert am 2.12.2022