Academia Group zügelt Desktops in die Bechtle Steffen Cloud

17. April 2019, 11:51
  • cloud
  • outsourcing
image

Das Bildungsunternehmen Academia Group Switzerland wird in Zukunft seine Desktops als Service von Bechtle Steffen beziehen, wie der Systemintegrator mitteilt.

Das Bildungsunternehmen Academia Group Switzerland wird in Zukunft seine Desktops als Service von Bechtle Steffen beziehen, wie der Systemintegrator mitteilt. Rund 210 User werden demnach an 30 Standorten mit der Desktop-as-a-Service-Lösung von Bechtle Steffen arbeiten.
Dies werde die Academia Group flexibler machen, glaubt Konzernleitungsmitglied Andreas Földényi: "Mit einem Klick stellen wir unseren Mitarbeitenden an unseren zahlreichen Standorten standardisierte Arbeitsplätze zur Verfügung. Zudem erlaubt uns die Skalierbarkeit der technischen Lösung in Kürze auf neue Anforderungen zu reagieren."
Academia bezieht auch noch weitere Services von Bechtle Steffen, beispielsweise eine Lösung zum Teilen von Files sowie Device Management.
Die Academia Group hat insgesamt rund 1200 Mitarbeitende. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Event-Ankündigung: Wie sicher ist die Cloud?

Im Rahmen der Topsoft debattiert Swiss Made Software die Sicherheit des Schweizer Datenraums.

publiziert am 17.6.2022
image

Cisco will mit neuen Integrationen und Insights das IT-Management vereinfachen

Cisco versucht, die – selbst verursachten – Komplexitäten zu reduzieren. "Wir müssen das, was wir für Sie tun, einfacher machen", sagte Cisco-CEO Chuck Robbins zum Auftakt der Hausmesse.

publiziert am 15.6.2022
image

Edöb fordert Neubeurteilung der Microsoft Cloud

Die Suva wollte Personendaten in der Microsoft Cloud speichern. Der Datenschutzbeauftragte stellte aber einige Probleme fest.

publiziert am 14.6.2022
image

Kehrtwende: SBB Cargo setzt auf Azure-only statt Multi-Cloud

Die SBB-Tochter beendet die Multi-Cloud-Ära. Was bedeutet das für die Beschaffung und für die Microsoft-Konkurrenz? Wir haben bei SBB Cargo nachgefragt.

publiziert am 10.6.2022