Accenture übernimmt Symantecs Security-Services-Abteilung

8. Januar 2020, 11:12
image

Accenture kann seinen Security-Service-Arm weiter ausbauen.

Accenture kauft Broadcom die Cybersecurity-Services-Abteilung ab, zu der Broadcom durch die Übernahme des Firmenkundengeschäfts von Symantec im vergangenen Jahr gekommen war. Die Abteilung beschäftigt weltweit rund 300 Security-Spezialisten. Der Kaufpreis wurde nicht genannt.
Der Cybersecurity-Bereich von Accenture macht laut dem Unternehmen bereits zwei Milliarden Dollar Umsatz pro Jahr. Durch die Übernahme kann das Portfolio noch weiter ausgebaut werden. Ausserdem kommt der Consulting-Riese an die Telemetriedaten heran, welche Millionen von weltweit installierten Symantec-Produkten liefern. Daraus können Informationen über die weltweite Bedrohungslage im Cyberspace, neue Malware, die Vorgehensweise von Cyberkriminellen und vieles mehr gewonnen werden.

Loading

Mehr zum Thema

image

So arbeiten Googles interne Hacker

Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

publiziert am 2.2.2023
image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023
image

Wie die Schweizer Bevölkerung die Digitalisierung wahrnimmt

Cybergefahren werden präsenter, E-Government-Vorhaben nicht: Die Stiftung Risiko-Dialog hat der Schweiz auf den digitalen Zahn gefühlt.

publiziert am 2.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023