Access-as-a-Service: Auch Cyberkriminelle gehen mit der Zeit

18. November 2015, 16:31
  • security
  • cybercrime
  • kaspersky
image

Kaspersky brütet über den zukünftigen Bedrohungen für unser aller Smartphones, Server und Staubsauger.

Kaspersky brütet über den zukünftigen Bedrohungen für unser aller Smartphones, Server und Staubsauger. Wesentlich verändern würden sich ausgefeilte Attacken, die meistens gegen Unternehmen oder Behörden gerichtet sind. Sie würden künftig tiefer greifen und weniger Spuren hinterlassen, schreibt der russische Security-Spezialist in einer Pressemitteilung.
Um das zu erreichen, würden sie vermehrt auf speicherresistente Hardware setzen, die kaum eigene Dateien nutzt und deshalb schwer zu entdecken ist. Durch das vermehrte Vordringen von "Söldnergruppen" in diesen Bereich werden ausserdem neue Geschäftsmodelle wie "Access-as-a-Service" entstehen.
Finanzbereich im Fokus
Neben einer wenig überraschenden Zunahme von Ransomware-Attacken (Erpressung durch Verschlüsselung von Festplatten) prognostiziert Kaspersky auch Angriffe auf Finanzsysteme: ApplePay & Co würden beweisen müssen, das sie standhalten können.
Balkanisierung des Internets
Der Zerfall des globalen Internets in nationale Einheiten würde dazu führen, dass vermehrt Netzknoten angegriffen und so ein Schwarzmarkt für Konnektivität erschaffen werden könnte, prognostiziert Kaspersky. (mik)

Loading

Mehr zum Thema

image

Darkweb-Salärstudie: Das sind die Löhne der Cyberkriminellen

Für gefragte Malware-Entwickler gibt es Top-Löhne. Das Durchschnittsgehalt ist aber vergleichsweise bescheiden.

publiziert am 1.2.2023
image

Zurich investiert erneut in kanadische Cyberversicherung

Boxx Insurance hat unter der Leitung von Zurich in einer Serie-B-Finanzierung 14,4 Millionen US-Dollar gesammelt.

publiziert am 31.1.2023
image

Cyberkriminelle erbeuten Kundendaten der Online-Apotheke DocMorris

Bei dem Cyberangriff haben unbekannte Täter 20'000 Kundenkonten kompromittiert. Die Online-Apotheke gehört zur Schweizer "Zur Rose"-Gruppe.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023