Access-Management: Wallix möchte Präsenz in der DACH-Region stärken

24. April 2019, 14:57
  • people & jobs
image

Wallix will seine Präsenz in den deutschsprachigen Ländern ausbauen und hat dafür mit Doris Fiala nun erstmals eine Channel-Managerin angestellt.

Wallix will seine Präsenz in den deutschsprachigen Ländern ausbauen und hat dafür mit Doris Fiala nun erstmals eine Channel-Managerin angestellt. Sie soll dezidiert den Vertriebskanal in der DACH-Region betreuen, schreibt der Spezialist für die Access-Management in einer Mitteilung.
"Im letzten Jahr hat sich bei WALLIX vieles verändert und wir haben im deutschsprachigen Raum viel investiert und dabei schon grosse Fortschritte gemacht", lässt sich Regional Director DACH & CE Stefan Rabben in der Mitteilung zitieren.
Fiala stösst vom Partner LogPoint zu Wallix und wird ab sofort den Ausbau der Vertriebspartner-Landschaft vorantreiben.
Die gebürtige Münchnerin bringe 20 Jahre Erfahrung in der IT-Security mit und arbeite bereits seit 1999 in den Bereichen Sales und Partner-Management, schreibt Wallix. Zu ihren beruflichen Stationen gehören Veritas Software, RSA Security, Quest/Dell Software und BlueCoat. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wechsel an der Alps-Spitze von Google Cloud

Vor rund 18 Monaten hatte Christian Martin als Managing Director Alps bei Google Cloud gestartet. Nun meldet die Firma einen Nachfolger.

publiziert am 23.6.2022
image

Bern hat die erste Professorin für öffentliche Beschaffungen

Rika Koch wird zusammen mit dem Bundesverwaltungsrichter Marc Steiner die Fachgruppe "Public Procurement" der BFH leiten.

publiziert am 23.6.2022
image

CEO-Wechsel bei der Bug-Bounty-Plattform Gobugfree

Pawel Kowalski konzentriert sich auf die Produktentwicklung, Phil Huber wird CEO.

publiziert am 23.6.2022
image

IT-Bildungsoffensive: St.Gallen setzt auf Blended Learning

Als einer von 5 Schwerpunkten der IT-Bildungsoffensive testen 4 Berufsfachschulen im Kanton St. Gallen seit 2021 Blended-Learning-Modelle.

publiziert am 23.6.2022