Acer-Boss: "Die gesamte Industrie ist enttäuscht über Windows Vista"

23. Juli 2007, 13:13
  • lenovo
  • microsoft
image

Das ist ein harter Schlag für Microsoft: Der Präsident des weltweit viertgrössten PC-Herstellers Acer, Gianfranco Lanci, sagte der 'Financial Times Deutschland: "Die gesamte Industrie ist enttäuscht über Windows Vista.

Das ist ein harter Schlag für Microsoft: Der Präsident des weltweit viertgrössten PC-Herstellers Acer, Gianfranco Lanci, sagte der 'Financial Times Deutschland: "Die gesamte Industrie ist enttäuscht über Windows Vista." Nie zuvor habe eine neue Windows-Version den Absatz von Computern derart wenig angekurbelt. Das werde sich auch in der zweiten Jahreshälfte nicht ändern, glaubt Lanci. Und weiter: "Ich denke wirklich nicht, dass sich jemand wegen Vista einen neuen PC kauft."
Insbesondere Geschäftskunden würden immer noch XP bevorzugen. Laut Lanci liegt das Problem daran, dass Vista noch nicht ausgereift sei. "Die Stabilität ist sicher ein Problem", so der Italiener.
Microsoft tut gut daran, die Kritik von Lanci ernst zu nehmen. Der taiwanische PC-Hersteller setzt jährlich über 11 Milliarden Dollar um und steigert seinen Weltmarktanteil kontinuierlich. Einige Marktforscher sehen Acer gleichauf mit Lenovo auf Platz drei der grössten PC-Hersteller.
Die Schweizer Niederlassung von Acer ist übrigens Vista gegenüber wesentlich wohlwollender eingestellt. Vor vier Monaten lies sich Acer-Chefin Sylvia Stäubli in einer Mitteilung von Microsoft zitieren mit der Aussage: "Die Nachfrage nach Vista Home Premium und Vista Ultimate hat die Verkäufe um 11 Prozent gesteigert." (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Änderung an WAN-Router führte zu Microsoft-Ausfall

Vergangene Woche sind verschiedene Applikationen und Dienste von Microsoft ausgefallen. In einem vorläufigen Bericht erklärt der Kon­zern, wie es dazu kommen konnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Weltweite M365-Störung – alle wichtigen Dienste stundenlang offline

Betroffen waren unter anderem Azure, Teams, Exchange, Outlook und Sharepoint. Weltweit waren die Dienste für einen halben Tag offline.

publiziert am 25.1.2023 8
image

Wenn Azure nicht wäre, würde Microsoft schrumpfen

Der Konzern gibt sinkende Umsätze bei Software und Spielkonsolen bekannt. CEO Satya Nadella setzt alles auf KI.

publiziert am 25.1.2023
image

Microsoft investiert weitere Milliarden in OpenAI

Der Tech-Gigant unterstützt die Entwickler von ChatGPT mit 10 Milliarden Dollar und beerdigt gleichzeitig den hauseigenen VR-Bereich.

publiziert am 24.1.2023