Acer macht (ein bisschen) Gewinn

6. November 2014, 13:01
  • workplace
  • acer
  • geschäftszahlen
image

Der schwächelnde PC-Hersteller Acer ist im dritten Quartal in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt.

Der schwächelnde PC-Hersteller Acer ist im dritten Quartal in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Dank Kostensenkungen und wieder etwas besseren Geschäften mit klassischen Computern verdiente der taiwanische Konzern umgerechnet 17 Millionen Euro, wie Acer am Donnerstag mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit zwölf Millionen Euro gerechnet. Auch der Umsatz ging weniger stark zurück als befürchtet.
Seit Anfang 2011 hat Acer nur selten Gewinne gemeldet. Acer wagte sich nur zögerlich in andere Geschäftsbereiche vor. Der Start ins Cloud-Geschäft brachte bislang keinen Durchbruch - und im Business mit Tablets spielt Acer nur eine Nebenrolle. Gerade aber Tablets und Smartphones graben den PCs immer stärker das Wasser ab. Allerdings wurden zuletzt wieder mehr ältere (XP-)Computer ersetzt, was den Abschwung der Branche etwas bremste. (sda/mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Adesso steigert Umsatz, aber verdient weniger

Der IT-Dienstleister hat im ersten Halbjahr 2022 den Umsatz um 28% gesteigert, gleichzeitig ist das EBITDA um ein Drittel gesunken.

publiziert am 16.8.2022
image

Schweizer Kleinunternehmen, die Homeoffice-Müdigkeit und die Security

Kurzfazit einer Studie: Kleinere Unternehmen habens nicht so mit dem Homeoffice. Die Nutzung ist beinahe auf das Vor-Pandemie-Niveau zurückgegangen.

publiziert am 15.8.2022
image

BIT bricht Ausschreibung für schweizweite IKT-Stores ab

Kein externer Dienstleister hat eine Offerte eingereicht. Auf die heutigen Supportleistungen habe der Abbruch aber keine Auswirkung, erklärt uns das Bundesamt.

publiziert am 12.8.2022
image

Schwacher PC-Markt belastet Lenovo

Wachstum in anderen Bereichen kann die Rückgänge im PC-Absatz nicht wettmachen. Der chinesische Hersteller stagniert.

publiziert am 11.8.2022