Acer und HP beenden Patentstreit

9. Juni 2008, 04:31
  • international
  • acer
  • hp
image

Acer und HP haben einen Streit um angebliche gegenseitige Patentverletzungen aussergerichtlich beendet.

Acer und HP haben einen Streit um angebliche gegenseitige Patentverletzungen aussergerichtlich beendet. Die Einzelheiten der Vereinbarung werden von den beiden Parteien geheim gehalten, und man weiss nicht, ob nun Geld in die eine oder andere Richtung fliesst. Zumindest gaben Acer und HP aber bekannt, dass damit alle Rechstreitigkeiten zwischen den beiden PC-Herstellern beendet seien.
HP hatte das juristische Scharmützel im März 2007 mit einer Klage gegen Acer, bei der es unter anderem um angebliche Patentverletzungen in den Bereichen DVD-Editierung und Energieverwaltung ging, gestartet. Im April 2007 legte HP eine weitere Klage nach. Acer konterte im Juli 2007 mit einer Gegenklage und wandte sich im Oktober zusätzlich an die International Trade Commission, die US-Handelsaufsicht. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Pentagon verteilt seinen riesigen Cloud-Auftrag

Das Verteidigungsministerium musste das grosse Cloud-Projekt neu aufgleisen und umbenennen. Jetzt sind Milliardenzuschläge an Amazon, Google, Microsoft und Oracle gesprochen worden.

publiziert am 9.12.2022
image

US-Behörde will Activision-Übernahme durch Microsoft verhindern

Microsofts grösste Akquisition der Firmengeschichte gerät immer mehr unter Druck. Die US-Handelsaufsicht FTC hat Klage gegen die Übernahme eingereicht.

publiziert am 9.12.2022
image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022