Acers Manager verzichten auf 30 Prozent ihres Gehalts

17. Januar 2014, 15:05
  • international
  • acer
  • lohn
  • geschäftszahlen
image

Der krisengeschüttelte Computerhersteller erholt sich nicht und räumt Fehltritte ein.

Der krisengeschüttelte Computerhersteller erholt sich nicht und räumt Fehltritte ein.
Der taiwanische Computerhersteller Acer kommt nicht aus der Abwärtsspirale. Rekordverluste, Stellenabbau und CEO-Achterbahn musste das Unternehmen bereits verdauen. Nun lässt auch das vierte Quartal keine Freude aufkommen: Im letzten Quartal des Geschäftsjahres 2013 musste Acer 44 Millionen Dollar abschreiben. Als Folge dessen haben sich die Senior Executives bereit erklärt ab Januar auf 30 Prozent des Lohns zu verzichten.
Zum dritten Mal in Folge schreibt der Branchenvierte rote Zahlen. Der operative Verlust beträgt rund 274,4 Millionen Dollar, weit mehr als von Analysten erwartet. Der Umsatz sank um 5,9 Prozent auf 2,89 Milliarden Dollar.
Acer räumt eigene Fehltritte in der Vergangenheit ein. So sieht der PC-Hersteller vor allem fehlgeleitete Ressourcenzuteilung und zu hohe Erwartungen an Ultrabooks und Notebooks mit Touch-Screen als Problem. "Obwohl die Produkte im Design führend waren, erfüllten sie nicht die Marktbedürfnisse", erklärt sich das Unternehmen die Flaute. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Änderung an WAN-Router führte zu Microsoft-Ausfall

Vergangene Woche sind verschiedene Applikationen und Dienste von Microsoft ausgefallen. In einem vorläufigen Bericht erklärt der Kon­zern, wie es dazu kommen konnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Für Sunrise-Angestellte gibt es 2023 mehr Lohn

Die Gewerkschaft und der Telco haben sich auf eine Lohnerhöhung von 2,6% geeinigt. Damit sollen die gestiegenen Lebenshaltungskosten abgefedert werden.

publiziert am 30.1.2023
image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023