Achermann baut den Bereich "öffentliche Verwaltung" aus

18. Oktober 2017, 13:49
  • people & jobs
image

Mit Urs Marti hat sich der Krienser IT-Dienstleister Achermann ICT-Services einen neuen Key-Account-Manager für die öffentliche Verwaltung an Bord geholt.

Mit Urs Marti hat sich der Krienser IT-Dienstleister Achermann ICT-Services einen neuen Key-Account-Manager für die öffentliche Verwaltung an Bord geholt. Der 56-jährige Marti übernimmt den letzten noch Beat Ineichen unterstellten Bereich, erklärt Verkaufsleiter Rolf Borkowetz gegenüber inside-channels.ch. Ineichen, Mitgründer der Sempacher MIT Network.
In der öffentlichen Verwaltung will Achermann künftig eine grössere Rolle als Software-neutraler Infrastruktur- und Service-Partner spielen, erklärt Borkowetz weiter. Man betreue derzeit zwar schon über 20 Gemeinden, werde aber in den nächsten Wochen auch das eigene Rechenzentrum in Luzern ans Netzwerk der Luzerner Gemeinden (LUnet) angeschlossen haben. Damit könne man den Gemeinden, die derzeit noch mehrheitlich ihre IT vor Ort betreiben, auch Sourcing- sprich Private-Cloud-Modelle anbieten. Borkowetz sieht im Bezug der IT aus der Steckdose einen Trend, der auch vor den Gemeinden nicht Halt machen werde. Für die kantonalen Dienststellen und Gemeinden habe man eine hochverfügbare Private Cloud entwickelt, welche die strengen Datenschutzvorschriften für die Auslagerung der Client-Infrastruktur oder der gesamten IT vollumfänglich erfülle, heisst es bei der derzeit rund 40-köpfigen Achermann.
Der neue Key-Account-Manager soll im Geschäftsfeld der öffentlichen Verwaltung dazu beitragen, nicht nur Bestandskunden zu pflegen, sondern auch die neuen Angebote zu verkaufen.
Glaubt man seinem LinkedIn-Profil, bringt Marti für die neue Aufgabe einen gut gefüllten Rucksack mit. Er hat unter anderem acht Jahre bei der einstigen Simultan auch in Gemeindeinformatikprojekten beim Kanton Luzern gearbeitet. 1995 wechselte er dann als Geschäftsführer zum Verein Interessengemeinschaft Gemeindeinformatik (IGGI). Dort verabschiedet er sich 2011 nach 16 Jahren, um zuletzt als Berater und Verkäufer für ABF Informatik und Aduna Software zu arbeiten. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Krypto-Startup 21.co holt langjährigen Goldman-Sachs-Mann als CTO

David Josse heisst der neue Technikchef des Jungunternehmens, das mit dessen Kenntnissen und Branchenexpertise sein Produktangebot ausbauen und skalieren will.

publiziert am 29.9.2022
image

Nach 2 Jahren: Vontobel-Digitalchef geht schon wieder

Der Leiter des Bereichs "Digital Investing" Toby Triebel verlässt die Familienbank Vontobel per Ende November. Der Nachfolger François Rüf kommt aus dem eigenen Haus.

publiziert am 28.9.2022