Achim Freyer verlässt Dell EMC

26. März 2019, 15:09
  • people & jobs
image

Nach vielen Jahren in unter­schiedlichen Positionen verabschiedet sich Achim Freyer von Dell EMC.

Nach vielen Jahren in unterschiedlichen Positionen verabschiedet sich Achim Freyer von Dell EMC.
Das wohl bekannteste Gesicht von Dell EMC in der Schweiz verlässt das Unternehmen. Wie Pressesprecher Christian Viermann auf Anfrage von inside-channels.ch bestätigt, wird Achim Freyer ab sofort von Jeannine Peek interimistisch vertreten. In einem kurzen Telefonat wollte Freyer seinen Abgang nicht kommentieren. Auch Viermann sagte nichts zu Gründen, warum Freyer das Unternehmen verlässt.
Peek verantwortet seit November letzten Jahres innerhalb der komplizierten Matrix-Struktur des Konzerns von Holland aus die Western Region, zu der auch die Schweiz gehört, wie Viermann ausführt.
Zuletzt hatte Freyer über drei Jahre das Commercial Business von Dell EMC in der Schweiz verantwortet. Insgesamt arbeitete er über zwölf Jahre für den Konzern. Laut seinem LinkedIn-Profil war er 2000 ins Business-Development und Marketing bei Dell eingestiegen. Er übernahm Verantwortung in unterschiedlichen Positionen, war Verkaufsleiter Schweiz und, als er 2008 das Unternehmen verliess, Sales Director Corporate Accounts für die Schweiz und Österreich.
Nach Stationen als Chef des Enterprise-Geschäfts bei der damaligen Orange. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wechsel an der Alps-Spitze von Google Cloud

Vor rund 18 Monaten hatte Christian Martin als Managing Director Alps bei Google Cloud gestartet. Nun meldet die Firma einen Nachfolger.

publiziert am 23.6.2022
image

Bern hat die erste Professorin für öffentliche Beschaffungen

Rika Koch wird zusammen mit dem Bundesverwaltungsrichter Marc Steiner die Fachgruppe "Public Procurement" der BFH leiten.

publiziert am 23.6.2022
image

CEO-Wechsel bei der Bug-Bounty-Plattform Gobugfree

Pawel Kowalski konzentriert sich auf die Produktentwicklung, Phil Huber wird CEO.

publiziert am 23.6.2022
image

IT-Bildungsoffensive: St.Gallen setzt auf Blended Learning

Als einer von 5 Schwerpunkten der IT-Bildungsoffensive testen 4 Berufsfachschulen im Kanton St. Gallen seit 2021 Blended-Learning-Modelle.

publiziert am 23.6.2022