Acht Excel-Löcher gestopft

12. Juli 2006, 08:11
  • security
  • microsoft
image

Die Melde- und Analysestelle Informationssicherung (MELANI) macht auf den gestern von Microsoft zur Verfügung gestellten Patch aufmerksam, der das Sicherheitsloch im Tabellenkalkulationsprogramm Excel schliesst.

Die Melde- und Analysestelle Informationssicherung (MELANI) macht auf den gestern von Microsoft zur Verfügung gestellten Patch aufmerksam, der das Sicherheitsloch im Tabellenkalkulationsprogramm Excel schliesst. Microsoft hat das Update gestern zusammen mit anderen Patches im Rahmen des monatlichen "Patch-Tuesday" veröffentlicht.
In den vergangenen Wochen tauchten mehrere Sicherheitslücken im Excel auf. Mit dem "Microsoft Security Bulletin MS06-037" werden gleich acht Excel-Schwachstellen behoben. Das Update wird von Microsoft als "kritisch" eingestuft. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Neue Chefin für das BSI

Die Tech-Expertin Claudia Plattner soll die Spitze des deutschen Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) übernehmen, nachdem das Amt monatelang unbesetzt war.

publiziert am 7.2.2023
image

Polizei schiesst Kryptomessenger Exclu ab

Die App soll ein grosser Favorit von Kriminellen und Drogenschmugglern gewesen sein. Nun haben die Behörden die Dienste abgeschaltet, auch dank Hinweisen aus dem "Cyberbunker".

publiziert am 7.2.2023
image

EFK: Skyguide muss das Continuity Management verbessern

Im Rahmen des Programms "Virtual Center" kommt es zu grossen Veränderungen im IT-Betrieb von Skyguide. In einer zweiten Prüfung anerkennt die Finanzkontrolle zwar Fortschritte, aber beim IT Continuity Management gibt es noch viel zu tun.

publiziert am 7.2.2023
image

Uni Zürich blockiert ausländische Website-Zugriffe

Aus dem Ausland kann nicht mehr auf die Website und Mailboxen der Universität Zürich zugegriffen werden.

publiziert am 7.2.2023