Achtes Rekordjahr in Folge für Logitech

20. April 2006, 09:08
  • international
  • logitech
  • geschäftszahlen
image

Umsatz und Reingewinn um 21 Prozent gesteigert. Die Bruttomarge hat aber ein bisschen gelitten.

Umsatz und Reingewinn um 21 Prozent gesteigert. Die Bruttomarge hat aber ein bisschen gelitten.
Der Westschweizer Hersteller von Consumer-Produkten Logitech konnte im vergangenen Jahr erneut Rekordzahlen verbuchen. Seit acht Jahren steigen nun schon Umsatz und Gewinn um jeweils 10 bis 20 Prozent. Im per 31. März 2006 abgeschlossenen Geschäftsjahr verzeichnete Logitech einen Umsatz von 1,8 Milliarden US-Dollar, was einer Steigerung um 21 Prozent verglichen mit dem Vorjahr entspricht. Das Unternehmen wächst sogar noch schneller als im Vorjahr. Damals stieg der Umsatz nur um 17 Prozent.
Den Reingewinn steigerte Logitech ebenfalls um 21 Prozent, von 149 Millionen auf 181 Millionen Dollar. Letztes Jahr war hier ein Wachstum von "nur" 13 Prozent zu verzeichnen. Der Betriebsgewinn nahm um 16 Prozent auf 199 Millionen Dollar zu, verglichen mit 172 Millionen Dollar im Vorjahr.
Eine starke Nachfrage nach Cordless-Mäusen, Audio- und Videoprodukten habe zu diesem erneuten Wachstum beigetragen, teilte Logitech heute weiter mit. Mehr als 130 neue Produkte seien eingeführt und 143 Millionen Einheiten verkauft worden. Das sind 23 Prozent mehr verkaufte Produkte als im Vorjahr. Einen kleinen Makel findet sich aber dennoch: Die Bruttomarge ging von 34 Prozent auf 32 Prozent zurück, ist aber natürlich immer noch sehr hoch.
Im laufenden Jahr erwartet Logitech ein Wachstum von Umsatz und Betriebsgewinn von 15 Prozent. Die Bruttomarge soll um etwa zwei Prozentpunkte gesteigert werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022