Achtung: Betrüger greifen Migrosbank an (Update)

21. August 2006, 08:38
  • security
  • migros
image

Kopie von PostFinance-Phishing-Mails.

Kopie von PostFinance-Phishing-Mails.
Heute Morgen erreichte uns ein E-Mail unter dem Betreff "Neue Schutzmassnahmen der Migrosbank". Dabei handelt es sich um ein betrügerisches Phishing-Mail, wie uns die Medienstelle des Migros-Genossenschafts-Bundes bestätigte.
Im Mail ist davon die Rede, dass die Migrosbank für das E-Banking neue Schutzmassnahmen einführen wolle. Darum müssten User von M-BancNet auf einer Webseite, zu der man über den mitgelieferten Link gelangt, 20 "Passwortzusatzen" (O-Ton im Mail) aus der aktuellen Zusatzcode-Karte eingeben, um ihr Konto zu authentifizieren. (Was man natürlich keinesfalls tun sollte.) Ansosnsten drohe eine Sperrung innerhalb eines Tages (!).
Das Mail ist damit sozusagen eine Kopie der Phishing-Mails, mit denen Mitte Juni versucht wurde, Kunden der "PostFinance" übers Ohr zu hauen.
Update: Der im Phishing-Mail mitgeschickte Link funktionierte heute morgen bereits nicht mehr. Ob dies auf eine Massnahme der Migros-Verantwortlichen zurückzuführen ist, wissen wir aber nicht. Gemäss einer gerade eingetroffenen offiziellen Stellungnahme der Migrosbank ist man momentan noch dabei, die Angelegenheit abzuklären. Als erste Sofortmassnahme sei der Zahlungsverkehr gestoppt worden und werde nun überwacht. Ausserdem wurden die Mitarbeiter informiert und auf der Internet-Seite wird eine entsprechende Warnung publiziert.
Ob bereits Kunden zu Schaden gekommen seien, könne man im Moment aber noch nicht beurteilen. Weitere Abklärungen und Sicherheitsmassnahmen im technischen Bereich seien im Gang. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberangriff auf die Uni Zürich

Die Angreifer scheinen äusserst professionell vorzugehen, erklärt die Zürcher Hochschule. Noch gebe es keine Hinweise, dass Daten verschlüsselt oder abgegriffen worden sind.

publiziert am 3.2.2023
image

So arbeiten Googles interne Hacker

Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

publiziert am 2.2.2023
image

Cyberangriff auf Adesso Deutschland

Kriminelle haben Systeme kompromittiert und Daten kopiert. Kundendaten sind laut dem IT-Dienstleister nicht abgeflossen.

publiziert am 2.2.2023
image

Darkweb-Salärstudie: Das sind die Löhne der Cyberkriminellen

Für gefragte Malware-Entwickler gibt es Top-Löhne. Das Durchschnittsgehalt ist aber vergleichsweise bescheiden.

publiziert am 1.2.2023