Achtung! Kälte kann Daten killen

8. Januar 2009, 11:04
  • technologien
  • breach
image

Vorsicht im Umgang mit Notebooks bei grossen Temperaturschwankungen.

Vorsicht im Umgang mit Notebooks bei grossen Temperaturschwankungen.
Die Datenrettungsfirma Kroll Ontrack warnt vor den Gefahren, die die herrschenden tiefen Temperaturen für Harddisks mit sich bringen. So kann sich bei grossen Temperaturunterschieden Kondenswasser im Gehäuse des HD-Laufwerks bilden. Dies kann dann gemäss Kroll zu einem Headcrash (Aufprallen des Lesekopfs auf der Harddisk-Oberfläche) führen. Um dieses Risiko auszuschliessen, sollte man einige Zeit mit dem Einschalten des Notebooks zuwarten, wenn man von grosser Kälte in einen warmen Raum gekommen ist.
So ist es also gar nicht empfehlenswert, das Notebook zum Langlaufen in La Brévine (sehr empfehlenswerte Loipen) mitzunehmen und es dann in der gemütlichen jurassischen Beiz (auch sehr empfehlenswert) gleich einzuschalten.
Harddisks auch nicht anschreien!
Doch nicht nur grosse Temperaturunterschiede können Harddisks, respektive die kostbaren Daten darauf, in Gefahr bringen. Und zwar weist der Sun-Systemingenieur Brendan Gregg in einem Blogeintrag nach, dass sich die Latenzzeit von Harddisks verändert (verlängert), wenn man diese anschreit. Gregg zeigt diese erstaunlichen Effekte in einem eindrücklichen Video. Nicht nachmachen, liebe RZ-Mitarbeitende! (Christoph Hugenschmidt)
(Auf das Experiment des Systemingenieurs wurden wir durch einen Artikel in PCWelt aufmerksam.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Konsortium fordert digitalen Impfausweis

Mehrere Gesundheitsorganisationen haben zusammen ein Konzept vorgestellt, wie ein sicheres elektronisches Impfdossier entwickelt und ans EPD angeschlossen werden könnte.

publiziert am 24.5.2022
image

Bund löst Suse mit Red Hat ab

Die aktuelle Lösung wird eingestellt und laut BIT fehlt ein geeignetes Nachfolgeprodukt von Suse. Der Zuschlag von bis zu 16 Millionen Franken geht freihändig an IBM.

publiziert am 24.5.2022
image

Whatsapp putzt sich für Unternehmen heraus

Whatsapp entwickelt seine API weiter und will es Unternehmen leichter machen, den Dienst zu nutzen.

publiziert am 20.5.2022
image

Podcast: Kostenpflichtiges Replay-TV ist wie lineares Fernsehen

In dieser Ausgabe von "Die IT-Woche" sagen wir, warum kostenpflichtiges Replay-TV falsch ist. Zudem erklären wir den gemeinsamen Tarif G12 und was dahintersteckt.

publiziert am 20.5.2022