Achtung! Wo Xing draufsteht, kann Malware drin sein

18. September 2009, 14:13
  • security
image

Das Business-Netzwerk XING warnt in einem aktuellen --http://blog.

Das Business-Netzwerk XING warnt in einem aktuellen Blogeintrag vor gefälschten Kontaktanfrage-Mails, die den echten Kontaktanfragen des Netzwerks ähneln, nennt dabei allerdings keine Details. Wie jedoch einer Meldung des Nachrichtensenders 'n-tv' entnommen werden kann, handelt es sich dabei um Nachrichten an XING-Nutzer, die einen Link zur Domain xing-download.com enthalten. Der Link führt allerdings zum Download einer ausführbaren .exe-Datei, die Schadsoftware enthält.
"Bei xing-download.com handelt es sich nicht um unsere Domain", bestätigt Xing-Sprecher Thorsten Vespermann denn auch gegenüber dem Nachrichtensender. XING-Nutzer, die sich per E-Mail über Kontaktanfragen informieren lassen, sind deshalb gut beraten, eintreffende Mails genau zu begutachten. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

NCSC warnt vor neuer Office-365-Phishing-Variante

Der neue Trick scheint noch ausgeklügelter zu sein als bisherige Phishing-Tricks.

publiziert am 29.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022
image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022
image

Whatsapp-Leck: Millionen Schweizer Handynummern landen im Netz

Durch einen Hack haben Unbekannte fast 500 Millionen Whatsapp-Telefonnummern ergaunert und verkaufen diese nun im Web. Auch Schweizer Userinnen und User sind davon betroffen.

publiziert am 25.11.2022 3