Acrevis Bank gründet Tochter für Digitalisierungs-Projekte

18. November 2016 um 14:25
  • fintech
  • outsourcing
image

Die St. Galler Bank gründet eine Tochtergesellschaft Acrevis on AG.

Die St. Galler Acrevis Bank gründet eine Tochtergesellschaft Acrevis on AG. Dies erfolge im Rahmen der Umsetzung der Digitalisierungsstrategie der Bank, so eine Mitteilung. Die Tochtergesellschaft bezwecke die Entwicklung und den Vertrieb von Softwarelösungen, insbesondere für Banken und Finanzdienstleister. Konkret geht es um die Konzeption von Lösungen unter anderem für das Onboarding, die Kredit- und Hypothek-Vergabe und -Verarbeitung sowie Lösungen im Anlage-Bereich, erklärt Stephan Weigelt, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Acrevis, auf Anfrage von inside-it.ch.
Noch hat Acrevis on keine eigenen Angestellten und dient in einem ersten Schritt als reines Finanzierungsgefäss für Digitalisierungsprojekte. Die neue Tochtergesellschaft agiere als Autraggeber, sagt Weigelt weiter. Software schreiben wird man bei Acrevis on also nicht selbst. "Dafür haben wir ein ganzes Netzwerk von möglichen Partnern", erklärt der Acrevis-Vorsitzende. Wie aus der Mitteilung weiter hervorgeht, arbeitet die Bank zudem eng mit dem BPO-Dienstleister Finanz-Logistik zusammen. (kjo)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Weinfelden: Der alte Outsourcing-Partner ist auch der Neue

Wie bereits vermutet, verlängert die Stadt Weinfelden ihren Vertrag mit Abraxas. Der Auftrag ist knapp eine Million Franken schwer.

publiziert am 8.5.2024
image

Solothurn findet neuen Outsourcing-Partner

Nach 30 Jahren wird Regio Energie als Outsourcing-Partner der Stadt Solothurn abgelöst. Den Auftrag erhalten hat Bouygues E&S Intec.

aktualisiert am 24.4.2024
image

Neue IT-Organisation für Zuger Gemeinden entsteht

Services wie Beschaffungen, Support und Betrieb von Kern­appli­kationen sollen in eine Aktiengesellschaft ausgelagert werden. Die Verantwortlichen erläutern das Projekt.

publiziert am 25.3.2024
image

Andelfingen will die IT komplett auslagern

Die Zürcher Gemeinde sucht einen Anbieter, der von der Steuerverwaltung bis zum Netzwerkbetrieb alles übernimmt.

publiziert am 22.3.2024