Acronis will Reseller zu MSPs machen

3. Oktober 2019, 15:09
  • channel
  • acronis
  • msp
  • security
image

Der Hersteller von Backup- und Disaster-Recovery-Software Acronis investiert zehn Millionen US-Dollar in sein Service-Provider-Programm.

Der Hersteller von Backup- und Disaster-Recovery-Software Acronis investiert zehn Millionen US-Dollar in sein Service-Provider-Programm. Die Plattform erlaube es Partnern, massgeschneiderte Cybersecurity-Lösungen basierend auf Acronis-Produkten zu entwickeln, schreibt das Unternehmen mit Hauptsitz in Schaffhausen.
Im vierten Quartal starte Acronis zudem ein Partner-Programm, das traditionelle Wiederverkäufer ermutigen soll, zu MSPs zu werden. Etwa lockt der Anbieter mit Kundengewinnung, einer reduzierten Abwanderung und einer Umsatzsteigerung für die Partner.
Ermöglicht würden die Investitionen in das Partnerprogramm durch die jüngst abgeschlossene Finanzierungsrunde über 147 Millionen Dollar. Das Geld soll zudem für die Rekrutierung neuer Mitarbeitenden und die Weiterentwicklung von Produkten wie der Acronis Cyber Platform fliessen, geht aus der Mitteilung weiter hervor. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ransomware-Gruppen im Darknet

Die schrittweise Veröffentlichung von gestohlenen Datensätzen im Darknet gehört zum Standardrepertoire jeder grösseren Ransomware-Gruppe. Kommt das Opfer den Forderungen der Cyberkriminellen nicht fristgerecht nach, werden dessen Informationen dort zugänglich veröffentlicht.

image

In der Schweiz geht IT-Novum in Allgeier auf

Hierzulande verschwinden die Marke und das Firmenkonstrukt des im letzten Jahr von Allgeier gekauften Open-Source-Spezialisten. IT-Novum Deutschland und Österreich sind nicht betroffen.

publiziert am 19.5.2022
image

Hacker nehmen VMware- und F5-Sicherheitslücken aufs Korn

Die US-Cyberbehörde CISA warnt, dass die kürzlich bekannt gewordenen Lücken aktiv angegriffen werden, vermutlich von staatlich unterstützten Gruppierungen.

publiziert am 19.5.2022
image

Softwareone: Solutions und Services legen wieder deutlich zu

Der Stanser Softwarelizenzhändler ist mit einem um fast 15% gesteigerten Bruttogewinn ins neue Jahr gestartet. Treiber waren Cloud-Services und Zukäufe.

publiziert am 19.5.2022