Adlink-Gruppe stösst Online-Werbenetzwerk an Hi-Media ab – AdLink Schweiz nicht betroffen

6. Juli 2009, 03:27
  • verkauf
  • übernahme
image

Die in vielen Ländern Europas tätige Adlink Internet Media AG verkauft Adlink Media, ihre für den Vertrieb von "klassischer" Internetwerbung zuständige Abteilung für "Display Marketing" an das französische Online-Werbeunternehmen Hi-media, bisher ein Adlink-Konkurrent.

Die in vielen Ländern Europas tätige Adlink Internet Media AG verkauft Adlink Media, ihre für den Vertrieb von "klassischer" Internetwerbung zuständige Abteilung für "Display Marketing" an das französische Online-Werbeunternehmen Hi-media, bisher ein Adlink-Konkurrent. Als Kaufpreis erhält Adlink knapp 11 Prozent der Aktien von Hi-media sowie 12,2 Millionen Euro in Cash, die aber sofort wieder als Kredit an Hi-media zurückfliessen.
Adlink Internet Media will sich in Zukunft einerseits auf den Handel mit Domainnamen über die Tochter Sedo sowie im Bereich Internet-Werbung über die Tochter Affilinet auf performance-basiertes Marketing konzentrieren. (Online-Werbung, bei der die Werbeplattform nicht pro Zeit, Impression oder Click sondern nach Leads oder tatsächlichen Umsätzen bezahlt wird).
Adlink ist allerdings nicht gleich Adlink, und so ist Adlink Internet Media Schweiz zumindest von den Besitzverhältnissen her nicht von diesem Deal betroffen. Adlink Schweiz gehört seit 2007 zu 100 Prozent der Küsnachter Goldbach Media Gruppe. Ob der Handel aber indirekte Auswirkungen hat – Adlink Schweiz lehnt sich immer noch an die internationale Gruppe an, die eine Minderheitsbeteiligung an Goldbach hält – wird die Zukunft zeigen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Evernote schlüpft bei italienischem App-Entwickler unter

Bending Spoons kauft die Notiz-App, deren Attraktivität gesteigert und Funktionsumfang ausgebaut werden soll.

publiziert am 17.11.2022
image

Valantic übernimmt deutschen SAP-Spezialisten Comsol

Die Digitalagentur will mit dem Kauf ihre SAP-Expertise stärken. Comsol verfügt auch über einige Schweizer Kunden.

publiziert am 16.11.2022
image

EU-Kommission untersucht Broadcom-VMware-Deal

Bis zum 20. Dezember will die Europäische Aufsichtsbehörde über das weitere Vorgehen entscheiden. Experten mutmassen, dass der Deal vertieft geprüft wird.

publiziert am 16.11.2022
image

Orange verstärkt sich im Bereich Cybersecurity

Orange Cyberdefense, ein Tochterunternehmen des französischen Telcos, hat die Cybersecurityspezialisten SCRT und Telsys aus der Westschweiz akquiriert.

publiziert am 14.11.2022