Adobe mit neuem EMEA-Channel-Chef

10. Januar 2013, 17:13
  • people & jobs
  • adobe
  • emea
  • channel
image

Adobe Systems hat Peter Schmidt (Foto) zum neuen Head of Channel für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) ernannt.

Adobe Systems hat Peter Schmidt (Foto) zum neuen Head of Channel für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) ernannt. Er übernimmt den Posten von Massimo Collu, der diesen Posten seit 2009 inne hatte, und der nun das Unternehmen verlässt.
Schmidt verantwortet nun laut Adobe den Wandel im EMEA-Channel-Business weg vom traditionellen Boxen- und Lizenzgeschäft hin zu einem Cloud-basierten Lösungsangebot. Vor seiner Ernennung zum Head of EMEA war er als Senior Director zuständig für Osteuropa, den Nahen Osten und Afrika (EEMEA). Vor seiner Zeit bei Adobe, war er Senior Vice President von Parametric Technology (PTC), und verantwortete von Indien aus den Markteintritt und die Expansion des Unternehmens in Schwellenländern wie den BRIC-Staaten Brasilien, Russland, Indien und China. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Krypto-Startup 21.co holt langjährigen Goldman-Sachs-Mann als CTO

David Josse heisst der neue Technikchef des Jungunternehmens, das mit dessen Kenntnissen und Branchenexpertise sein Produktangebot ausbauen und skalieren will.

publiziert am 29.9.2022