Adobe motzt E-Learning-Tool "Captivate" auf

23. Juli 2007, 16:24
  • technologien
  • adobe
image

Der weltweit grösste Hersteller von Software für die Produktion von Medien, Adobe, kündet heute eine neue Version von Captivate an.

Der weltweit grösste Hersteller von Software für die Produktion von Medien, Adobe, kündet heute eine neue Version von Captivate an. Captivate ist ein Software-Paket der übernommenen Firma Macromedia für die Herstellung von Lernsoftware auf Basis des "Flash"-Formats.
Neu kann man Inhalte (Bildschirm, Video, ...) in verschiedenen Modi aufzeichnen und abspielen, Microsoft-PowePoint und Multimediaformate wie Flash, MP3 und AVI werden besser unterstützt. So kann man PowerPoint-Folien in Flash-Formate umwandeln und in den Lerninhalt hineinmischen.
Ebenfalls neu, wird der Bau von Online-Prüfungen unterstützt. So kann man Testfragen aus einem Pool per Zufall auswählen lassen und es gibt verschiedene Formate für Antworten (Wahr-Falsch, Lückentexte, Reihenfolgen, ...).
Captivate 3 wird es ab Herbst 2007 für etwas unter 1000 Franken für Windows geben. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Twint partnert mit Cembra-Tochtergesellschaft Swissbilling

Die Schweizer Bezahl-App Twint will künftig mit Swissbilling zusammenarbeiten. Details der Partnerschaft waren indes nicht zu erfahren.

publiziert am 23.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Der "letzte Überlebende" im Floppy-Disk-Business

Es gibt immer noch Abnehmer für die alten Datenträger. Aber die Vorräte des wahrscheinlich letzten Floppy-Händlers gehen langsam zur Neige.

publiziert am 21.9.2022 3
image

Salesforce startet neue CRM-Plattform namens "Genie"

An der Dreamforce-Konferenz wird "Genie" als erstes "Echtzeit-CRM der Welt" angekündigt. Damit sollen Unternehmen Daten effizienter bearbeiten können.

publiziert am 21.9.2022