Äusserst bescheidener Start für deutsches IP-TV

11. August 2006 um 16:18
  • telco
  • swisscom
  • deutsche telekom
image

Die --http://www.

Die Deutsche Telekom der 'Süddeutschen Zeitung' können allerdings lediglich 43 Haushalte in ganz Deutschland das Internet-Fernsehen (per VDSL) empfangen. Die Zeitung macht sich in dem Bericht darüber lustig, dass das von den Verantwortlichen propagierte "neue TV-Zeitalter" wohl noch nicht ganz eingeläutet wurde.
Das Unternehmen zahlt der Deutschen Fusball-Liga pro Saison 50 Millionen Euro für die Übertragungsrechte – pro Spieltag 1,5 Millionen Euro. Laut der Zeitung war bereits im Mai klar, dass die Technik noch nicht so weit ist. Zwischenzeitlich habe man sogar daran gedacht, das IP-Fernsehen über ADSL2+, ein hochgerüstetes ADSL-Netz, zu verbreiten. Diese Pläne gab man offensichtlich wieder auf.
IP-TV-Pläne hat auch die Swisscom, die wie die Deutsche Telekom auf vergangene Monopolisten-Zeiten zurückblickt und nun mit neuen Angeboten den schlechten Geschäftsverlauf aufzubessern versucht. "Bluewin TV Plus" von Swisscom soll noch im Herbst lanciert werden. Bleibt nur zu hoffen, dass hierzulande etwas mehr als 43 Haushalte in den Genuss des "neuen TV-Zeitalters" kommen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verklagt Sunrise auf 90 Millionen Franken Schadenersatz

UPC hatte erklärt, für sein Mobile-Angebot zu Swisscom zu wechseln, was mit der Übernahme von Sunrise aber hinfällig wurde. Swisscom macht deshalb eine Vertragsverletzung geltend.

publiziert am 21.2.2024
image

Bundesrat will bei Strommangel gewisse Webseiten sperren

Es geht vor allem um Medien-Sites, die viel Traffic verursachen.

publiziert am 21.2.2024
image

Vor 35 Jahren: Der erste moderne GPS-Satellit startet

Das ursprünglich vom US-Militär gestartete GPS-Projekt durchdringt heute unser Leben.

publiziert am 16.2.2024 2
image

Schweizer Telcos gegen Katastrophen-Schutz­mass­nahmen fürs Mobilnetz

Der Bundesrat will, dass Batterien und Generatoren angeschafft werden, um Antennen bei einem Strom-Blackout 72 Stunden lang in Betrieb zu halten. Das ist der Branche zu teuer.

publiziert am 16.2.2024 1