AFcom ohne Fredy Bader

27. November 2013, 16:20
  • people & jobs
  • distributor
image

Netzwerk-Disti ohne Gründer.

Netzwerk-Disti ohne Gründer.
Erst vor zweieinhalb Jahren, im Juni 2011, gründete Fredy Bader (Foto) den Netzwerk-Distributor AFcom. Bader war zuvor viele Jahre beim Distributor Elcoma gewesen.
Nun verlässt er den Netzwerkdistributor, wie er gestern Abend in einer E-Mail an Kunden und Partner schrieb. Er habe sich nach zweieinhalb Jahren "intensiver Aufbauarbeit entschlossen, die AFcom zu verlassen, um eine neue, interessante Herausforderung anzunehmen", schreibt Bader. Weitere Auskünfte wollte Bader, der im Online-Handelsregister immer noch als Verwaltungsrat von AFcom ausgewiesen wird, gegenüber inside-channels.ch nicht geben.
Gerne hätten wir vom Distributor gehört, wie das Geschäft nun ohne den Firmengründer und spiritus rector der Firma weitergehen soll. Doch war Verwaltungsratspräsident Stefan Rüdisüli von der Firma STR Treuhand heute für inside-channels.ch nicht erreichbar.
Bereits bei der Gründung von AFcom machte man ein Geheimnis daraus, wem die Firma gehört. Diese Frage blieb auch heute unbeantwortet. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Krypto-Startup 21.co holt langjährigen Goldman-Sachs-Mann als CTO

David Josse heisst der neue Technikchef des Jungunternehmens, das mit dessen Kenntnissen und Branchenexpertise sein Produktangebot ausbauen und skalieren will.

publiziert am 29.9.2022
image

Nach 2 Jahren: Vontobel-Digitalchef geht schon wieder

Der Leiter des Bereichs "Digital Investing" Toby Triebel verlässt die Familienbank Vontobel per Ende November. Der Nachfolger François Rüf kommt aus dem eigenen Haus.

publiziert am 28.9.2022