AIG Private Bank lagert Backoffice aus

27. Januar 2009, 16:19
  • rechenzentrum
  • informatik
  • ibm
image

87 blaue Briefe. Auch Informatik wird ausgelagert.

87 blaue Briefe. Auch Informatik wird ausgelagert.
Die AIG Private Bank gab gestern intern den Abbau von 87 Stellen bekannt. Betroffen sind vor allem die Mitarbeitenden im Backoffice, also auch in der Informatik. Die Privatbank wurde erst Anfang Dezember vom wankenden US-Versicherungskonzern AIG an die Aabar Investments PJSC, eine Investmentgesellschaft aus Abu Dhabi, verkauft. Die Bank wolle sich nun auf das Kerngeschäft Private Banking fokussieren, so Sprecherin Irene Franco auf Anfrage.
Noch ist gemäss Franco nicht klar, welcher Provider den Outsourcing-Auftrag für das gesamte Backoffice der Bank inklusive der Informatik gewinnen wird. AIG Private Bank betreibt das System Olympic von Eri Bancaire auf AS/400-Servern von IBM.
Franco verschweigt nicht, dass die Bank mit dem angestrebten Outsourcing fast der gesamten Administration und Informatik Kosten einsparen will. "Das heutige Staffing-Level ist für die angestrebte Fokussierung auf Private Banking zu gross," so die Sprecherin zu inside-it.ch.
Wer dringend Unix-, Olympic- und AS/400-Spezialisten braucht, der weiss nun also, wo suchen. Zudem zeigt die Entwicklung bei der AIG Private Bank, dass Comit-Chef Marcel Walker mit seiner optimistischen Aussage, die Finanzkrise sei für seine Firma durchaus auch eine Chance, gar nicht so schlecht lag. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft setzt seine Cloud-Hardware viel länger ein

Der Softwareriese will seine Cloud-Server und Netzwerkkomponenten 6 statt nur 4 Jahre lang verwenden. Damit spart Microsoft Milliarden.

publiziert am 2.8.2022
image

Cyberangriffe auf Bildungs- und Forschungssektor nehmen zu

Check-Point-Forschende sprechen von einem neuen Höchststand an Cyberattacken. Nach einem Angriff können noch jahrelang zusätzliche Kosten anfallen, heisst es von IBM.

publiziert am 2.8.2022
image

Irland legt neue Grundsätze für Rechenzentren fest

Die Tech-Hochburg will den RZ-Boom regulieren, Data Center müssen sich an energiefreundliche Richtlinien halten. Ein Bau-Moratorium soll es aber nicht geben.

publiziert am 2.8.2022 1
image

Hitze zwingt Google- und Oracle-RZs in die Knie

Aufgrund der hohen Temperaturen mussten Tech-Konzerne im Vereinigten Königreich Teile ihrer Cloud-Rechenzentren offline nehmen.

publiziert am 20.7.2022