Akad, WISS und Minerva dürfen private FH gründen

6. April 2005, 08:31
  • technologien
image

Der Bund hat die Gründung der privaten "Kalaidos Fachhochschule" genehmigt.

Der Bund hat die Gründung der privaten "Kalaidos Fachhochschule" genehmigt. Die Kalaidos FH wird Lehrgänge in Betriebsökonomie und Wirtschaftsinformatik anbieten und keine Bundesbeiträge erhalten.
Kalaidos wird von verschiedenen privaten Anbietern getragen. Darunter ist die Akad, Minerva, die Stiftung WISS und weitere Privatschulen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Twint partnert mit Cembra-Tochtergesellschaft Swissbilling

Die Schweizer Bezahl-App Twint will künftig mit Swissbilling zusammenarbeiten. Details der Partnerschaft waren indes nicht zu erfahren.

publiziert am 23.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Der "letzte Überlebende" im Floppy-Disk-Business

Es gibt immer noch Abnehmer für die alten Datenträger. Aber die Vorräte des wahrscheinlich letzten Floppy-Händlers gehen langsam zur Neige.

publiziert am 21.9.2022 3
image

Salesforce startet neue CRM-Plattform namens "Genie"

An der Dreamforce-Konferenz wird "Genie" als erstes "Echtzeit-CRM der Welt" angekündigt. Damit sollen Unternehmen Daten effizienter bearbeiten können.

publiziert am 21.9.2022