Akamai kauft Security-Spezialisten

3. Dezember 2013, 06:34
  • telco
  • akamai
  • übernahme
  • security
image

Das Telekom-Unternehmen Akamai, das mit seinen Diensten für die schnellere Auslieferung von Online-Inhalten sorgt, hat gestern den Kauf von Prolexic bekannt gegeben.

Das Telekom-Unternehmen Akamai, das mit seinen Diensten für die schnellere Auslieferung von Online-Inhalten sorgt, hat gestern den Kauf von Prolexic bekannt gegeben. Mit dem Zukauf möchte sich der US-amerikanische Content-Delivery-Network-Anbieter Security-Know-how zulegen: Prolexic ist spezialisiert auf den Schutz vor DDoS-Attacken. Mit der Technologie will Akamai die Kunden besser gegen Angriffe auf Applikations- oder Netzwerkschicht und gegen Rechenzentren gerichtete Attacken schützen.
370 Millionen Dollar bezahlt Akamai für die Übernahme. Der Deal soll in der ersten Jahreshälfte 2014 abgeschlossen werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Podcast: Sollten noch Produkte von Huawei und Kaspersky eingesetzt werden?

Wir debattieren, was es für die Schweiz bedeutet, wenn Produkte von Firmen aus autoritären Ländern eingesetzt werden. Zudem gehen wir den Transparenzinitiativen von zum Beispiel Kaspersky und Huawei auf den Grund und fragen uns: Sind die Amerikaner eigentlich besser?

publiziert am 30.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022