Akamai nimmt den Channel ins Visier

9. Juni 2011, 15:26
  • akamai
  • channel
  • iaas
  • saas
  • cloud
image

Der US-amerikanische Internet-Dienstleister Akamai setzt neu auf den Channel.

Der US-amerikanische Internet-Dienstleister Akamai setzt neu auf den Channel. Während das Unternehmen, das seinen internationalen Hauptsitz in der Schweiz hat, seine Dienste zur Beschleunigung von Web-Inhalten bisher direkt verkauft hat, will man nun in einen Channel investieren. Im Rahmen des "NetAlliance Partner Program", das am 14. Juni vorgestellt wird, sollen nun auch Vertriebspartner von der Vermittlung der Dienstleistungen profitieren.
Mit dem Channel-Programm will Akamai vermehrt IaaS- und SaaS-Anbieter ansprechen, die ihre eigenen Dienste beschleunigen wollen. Ausserdem wolle man Reseller ansprechen, die ins Cloud-Business einsteigen wollen, schreibt 'ChannelPartner'. Auch kleinere Systemintegratioren und Dienstleister sollen profitieren und sich einen Mehrwert für die eigenen Services sichern.
Akamai betreibt ein sogenanntes Content-Distribution-Network (CDN) mit inzwischen rund 90'000 Servern in 72 verschiedenen Ländern (darunter die Schweiz), womit die Auslieferung von Webinhalten oder Downloads durch Lastverteilung beschleunigt werden kann. Zu den Kunden von Akamai zählen unter anderem Microsoft, Apple, Hewlett-Packard und Airbus, aber auch Schweizer Unternehmen wie Nestlé, UBS, Logitech, Swissinfo oder das Internet-TV-Angebot Wilmaa. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 5
image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022