Al Gore erfindet das Internet-TV

2. August 2005, 08:30
    image

    "Wir wollen die TV-Homepage für die Internet-Generation werden"

    "Wir wollen die TV-Homepage für die Internet-Generation werden."
    OK, ganz fair ist unser Titel "Al Gore erfindet das Internet-TV" nicht. Aber Al Gore (Bild), der sich vor ein Paar Jahren mit dem Anspruch, er habe im Prinzip das Internet erfunden, ins Abseits redete, ladet zu solchen Titeln einfach ein. Nun hat der frühere US-Vizepräsident unter Clinton und später knapp gegen George W. Bush gescheiterte Präsidentenanwärter, zusammen mit dem Unternehmer Joel Hyatt seine eigenes Kabel-/Internet-TV-Station gegründet, der gestern seinen Betrieb aufnahm.
    Dass er das Internet-TV erfunden habe behauptet Gore diesmal nicht. Aber zumindest neu definiert: "Wir wollen das Medium Fernsehen selbst transformieren und all denen eine nationale Plattform geben, die danach hungern, das Fernsehen, das sie anschauen, selbst mitzugestalten." Und an einem anderen Ort: "Wir wollen die TV-Homepage für die Internet-Generation werden"
    Gores "Current TV" soll sich von seinen Konkurrenten vor allem durch ein dem Internet angepasstes Sendemodell unterscheiden, das auch eine Mitwirkung der Zuschauer beim Programm ermöglicht. Zielpublikum sind vor allem jüngere Zuschauer. Kernpunkt des Ganzen sollen gemäss 'Wall Street Journal' eine Art Fernseh-Kurzhäppchen werden, die zwischen 15 Sekunden und fünf Minuten lang sind. Diese werden "Pods" genannt – gemäss Current TV das "Ferseh-Äquivalent zum iPod Shuffle." – und Zuschauer können solche Videoclips auch selbst uploaden. (Hans Jörg Maron)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Cybersecurity bei EY

    Mit dem Cybersecurity Team unterstützen wir bei EY unsere Kundinnen und Kunden bei der Risikominimierung von Cyberangriffen.

    image

    Adfinis ernennt einen CTO

    CEO Nicolas Christener, bisher auch CTO des Open-Source-Dienstleisters, will sich vermehrt mit Wachstumsplänen beschäftigen.

    publiziert am 3.10.2022
    image

    Frédéric Weill übergibt OpenWT in neue Hände

    Beim IT-Berater übernimmt Swisscom sämtliche Anteile. Anfang nächstes Jahr kommt mit Pierre Grydbeck ein neuer CEO.

    publiziert am 3.10.2022
    image

    Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

    Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

    publiziert am 3.10.2022