Alain Bandle wird Chef von Versatel

20. April 2009, 13:40
  • people & jobs
  • dell technologies
image

Bandle soll den deutschen Telco durch die anstehende Marktkonsolidierung bringen.

Bandle soll den deutschen Telco durch die anstehende Marktkonsolidierung bringen.
Der Schweizer Alain D. Bandle (Foto), vor kurzem bei Dell ausgeschieden, setzt seine Karriere in Deutschland fort, und zwar als neuer Chef des Telekommunikationsunternehmens Versatel. Dessen Verwaltungsrat hat gerade den bisherigen Chef Peer Knauer vor die Tür gesetzt: "Der Aufsichtsrat ist in dieser wichtigen Phase der Branchenentwicklung der Auffassung, dass das Unternehmen einen Vorstandsvorsitzenden mit anderen Fähigkeiten und Erfahrungen benötigt", sagte eine Sprecherin der Nachrichtenagentur 'dpa-AFX'.
Für Bandle habe man sich vor allem aufgrund seiner internationalen Erfahrung entschieden, so Versatel. "Alain Bandle ist jetzt die ideale Besetzung... Mit seiner breiten internationalen Erfahrung und seinen ausgewiesenen Managementqualitäten bringt er alle Managementvoraussetzungen mit, um Versatel in der anstehenden Marktkonsolidierung weiterzuentwickeln."
Bandle wird seinen neuen Job am 9. Mai antreten. Bis dahin übernimmt interimistisch der gegenwärtige Finanzchef Max Padberg die Rolle des Vorstandsvositzenden.
Alain Bandle arbeitete im Lauf seiner Karriere unter anderem als Geschäftsführer Schweiz und Deutschland bei HP in Böblingen und bei Veba in Düsseldorf. In der Schweiz war er von 1993 bis 1995 als Vice President Product & Distribution Mitglied der Geschäftsleitung der Swissair. Bevor er zu Dell stiess, war er zuletzt CEO des später gescheiterten E-Banking-Projektes y-o-u der Privatbank Vontobel sowie CEO von Fantastic. Von November 2003 bis Februar 2005 war er Country Manager von Dell in der Schweiz. Dann übernahm er die Leitung von Dell Deutschland und ab Dezember 2006 die Verantwortung für die ganze deutschsprachige Region, bevor er ab Oktober 2007 für den Öffentlichen Bereich in der EMEA-Region zuständig wurde. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Über 11'600 offene IT-Stellen in der Schweiz

Im 2. Quartal 2022 suchte der IT-Sektor dringend nach Fachleuten. Allein Swisscom schrieb 351 Stellen aus.

publiziert am 1.7.2022
image

Jelmoli braucht einen neuen IT-Chef

Der Head of IT wird das traditionsreiche Schweizer Modehaus verlassen. Den Nachfolger des noch amtierenden Sandro Canneori erwartet ein Unternehmen "in der spannenden Digitalisierungsphase".

publiziert am 30.6.2022
image

Gobugfree holt Security-Experten als Berater

Der ehemalige CISO der TX Group und der Mitgründer von Bug-Bounty-Switzerland sollen das Jungunternehmen beim Wachstum unterstützen.

publiziert am 30.6.2022
image

Microsoft Schweiz hat Nachfolger für Channelchef Thomas Winter bestimmt

Andrew Reid übernimmt definitiv die 40-köpfige Abteilung für das Business mit den rund 4500 Partnern in der Schweiz. An der Organisation ändert sich nichts.

publiziert am 30.6.2022