Alcatel-Lucent braucht Geld

23. November 2012, 16:43
  • telco
  • geschäftszahlen
image

Wie 'Bloomberg' berichtet, verhandelt der Telekomausrüster Alcatel-Lucent zurzeit mit der Investmentbank Goldman Sachs über ein Darlehen, um sein unrentables Geschäft aufzufangen.

Wie 'Bloomberg' berichtet, verhandelt der Telekomausrüster Alcatel-Lucent zurzeit mit der Investmentbank Goldman Sachs über ein Darlehen, um sein unrentables Geschäft aufzufangen. Das angeschlagene Unternehmen bietet dafür im Gegenzug einige seiner Vermögenswerte als Sicherheit an. Allerdings ist der Deal noch nicht in trockenen Tüchern.
Alcatel-Lucent befindet sich seit Jahren in einer Dauerkrise. Das Unternehmen schrieb im vergangenen Quartal einen Reinverlust von 146 Millionen Euro. Die Barreserven betragen zwar noch 4,7 Milliarden Euro, doch allein im laufenden Jahr hat Alcatel-Lucent über eine Milliarde Dollar verloren. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Wenn Azure nicht wäre, würde Microsoft schrumpfen

Der Konzern gibt sinkende Umsätze bei Software und Spielkonsolen bekannt. CEO Satya Nadella setzt alles auf KI.

publiziert am 25.1.2023
image

Crealogix macht wieder Gewinn

Der Zürcher Bankensoftwarehersteller hat schwierige Jahre hinter sich, glaubt sich nun aber wieder auf dem richtigen Weg.

publiziert am 24.1.2023