ALE stellt Vertrieb neu auf

17. Oktober 2016, 15:20
  • channel
image

Alcatel-Lucent Enterprise (ALE) stellt sich neu in vier regionale Vertriebsorganisationen auf: Nordeuropa, Südeuropa, Asien-Pazifik und Nordamerika.

Alcatel-Lucent Enterprise (ALE) stellt sich neu in vier regionale Vertriebsorganisationen auf: Nordeuropa, Südeuropa, Asien-Pazifik und Nordamerika. Jede der vier Regionen werde mit ihren Mitarbeitern die branchenspezifische Strategie für Vertrieb, Cloud und Channel umsetzen und über eigene Ressourcen für die Vertriebs-Unterstützung und Services verfügen, wie es in einer Mitteilung heisst. Mit einem überarbeiteten Channel-Programm soll zudem die Zusammenarbeit der Partner mit dem Unternehmen vereinfacht werden.
Die Leitung für die Region Nordeuropa, zu der Nord-, Zentral- und Osteuropa sowie Russland und Israel gehören, wird von Rukmini Glanard übernommen. Glanard verfügt laut ALE über 17 Jahre Erfahrung in der Telekommunikations- und IT-Branche und war unter anderem im Management von Orange Business Services tätig.
Branchenspezifische Lösungen
In den vier Vertriebsregionen wolle ALE sein Branchenmodell - wie bereits für das Hotel- und Gastgewerbe - nun auch im Gesundheits- und Bildungswesen, der öffentlichen Verwaltung und dem Transportsektor einsetzen. Es sollen massgeschneiderte, branchenspezifische Lösungen angeboten werden, die einerseits in spezifische Geschäftsprozesse integriert sind und andererseits auch die wachsende Nachfrage nach IoT-fähigen Kommunikationssysteme adressieren, schreibt ALE.
Mit dem überarbeiteten Channel-Programm verspricht ALE nicht nur Spezialisierungen und Trainings sondern auch grössere Umsatzchancen und neue Einnahmequellen für Partner. Dazu gehören etwa Network-On-Demand-Lösungen, die nach tatsächlicher Nutzung abgerechnet werden. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Zweites Rechenzentrum für Google Cloud in der Schweiz kommt bald

In 12 bis 18 Monaten will Google hierzulande ein zweites RZ für seine Cloud-Dienste eröffnen. Dies hat Cloud-Chef Roi Tavor im Rahmen eines Medienroundtables verraten.

publiziert am 28.9.2022 2