All for One Midmarket (AC-Service): Leichter Umsatzschwund in der Schweiz

24. März 2009, 15:20
  • business-software
  • geschäftszahlen
  • schweiz
image

Aber 2007 war halt auch ein Rekordjahr.

Aber 2007 war halt auch ein Rekordjahr.
Während der Umsatz für All for One Midmarket letztes Jahr im Vergleich zu 2007 in Deutschland und vor allem Österreich deutlich stieg, haben AC-Service (Schweiz) und Process Partner, die beiden Schweizer Tochtergesellschaften des deutschen SAP-Dienstleisters, noch 19 Prozent zum Gesamtumsatz des Konzerns von 85,2 Millionen Euro beigetragen, ein Prozent weniger als 2007. Der Umsatz in der Schweiz lag also mit rund 16,2 Millionen Euro leicht unter dem Umsatz des Vorjahres von 16,3 Millionen Euro.
Anzumerken ist allerdings, dass das Unternehmen 2007 in der Schweiz einen grossen Umsatzsprung von 38 Prozent verzeichnen konnte. Dieser war, wie im aktuellen Geschäftsbericht erklärt wird, teilweise einigen hohen Einmalumsätzen aus hardwarenahen Projekten zu verdanken. Dass der Umsatz 2008 beinahe gehalten werden konnte, dürfte also als Erfolg gewertet werden können. Zumal das Geschäft in der Schweiz für den SAP-Spezialisten auch weiterhin profitabel zu sein scheint: Die hohen Ertragsteuern, die der Konzern abliefern muss, seien vor allem auf die positiven Ergebnisse der Gesellschaften in der Schweiz sowie in Belgien und Luxemburg zurückzuführen, heisst es im Geschäftsbericht.
Insgesamt lief es für den Konzern trotz Wachstum weniger gut. 2008 stieg der Umsatz in den Geschäftsteilen, die nicht verkauft wurden, verglichen mit 2007 um 9 Prozent auf 85,2 Millionen Euro. Daraus resultierte aber ein operativer Verlust (vor Steuern und Zinsen) von 0,8 Millionen Euro, während im Jahr zuvor noch ein operativer Gewinn von 1,4 Millionen Euro anfiel. Dass unter dem Strich trotzdem auch 2008 ein Gewinn von 1,6 Millionen Euro verbucht werden konnte, verdankte der Konzern den Einnahmen aus dem Verkauf eines Unternehmensteils. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

70% der Schweizer Industriebetriebe Opfer von Cyberattacken

Eine Mitgliederbefragung des Branchenverbands Swissmem zeigt, dass mehr als Zweidrittel der Firmen mindestens einmal attackiert wurden, einzelne sogar mehr als 20-mal.

publiziert am 23.6.2022
image

Postauto definiert die externen IT-Dienstleister der nächsten Jahre

Im Rahmen des Projektes "Postauto IT Professional Services 2022" sind die künftigen IT-Dienstleister gewählt worden. Die Preisspanne der Strundenansätze ist beachtlich.

publiziert am 22.6.2022
image

Bundesrat stärkt Startups den Rücken

Durch die geplanten Massnahmen soll die Schweiz mittel- bis langfristig zu den wettbewerbsfähigsten und innovativsten Standorten gehören, schreibt die Landesregierung.

publiziert am 22.6.2022
image

Schweizer Ingram Micro will sein Service-Geschäft professionalisieren

Mit Andreas Thöni als neuen Business Group Manager will der Broadliner seine Professional Services erweitern und in einem eigenen Geschäftsbereich bündeln.

publiziert am 22.6.2022