Alle gegen Street View

31. August 2009, 15:32
  • street view
  • google
  • edöb
  • datenschutz
  • vbs
image

Nicht nur der Eidgenössische Datenschutzbeauftrage (EDÖB) sieht Googles "Street View"-Dienst --http://www.

Nicht nur der Eidgenössische Datenschutzbeauftrage (EDÖB) sieht Googles "Street View"-Dienst kritisch, sondern immer mehr auch Behörden und Unternehmen. So berichtete etwa die Zeitung 'Sonntag' in ihrer gestrigen Ausgabe, dass auch das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerung und Sport (VBS) das Tool momentan einer genauen Prüfung unterziehe. Dort befürchtet man, dass die Fotografien in Street View als geheim eingestufte Objekte enttarnen könnten. Man prüfe deshalb, ob die Veröffentlichung "gegen bestehende Rechtsnormen verstossen und ob klassifizierte Infrastrukturen kompromittiert werden könnten, so Martin Bühler, Sprecher des VBS, gegenüber der Zeitung. Vor einigen Tagen wurden auch die Gefängnisse im Kanton Zürich wegen der Aufnahmen beim Zürcher Datenschutzbeauftragten vorstellig.
Auch private Unternehmen zeigen wenig Begeisterung für den erst am 18. August in der Schweiz lancierten Dienst Street View. Insbesondere die Aufnahmen ihrer Firmengelände und der Häuser ihres Managements beunruhigt die Firmen, da dies zu Sicherheitsproblemen führen könne. Die Gemeinde Küsnacht wiederum prüft gar ein komplettes Verbot von Street-View-Aufnahmen auf ihrem Gemeindegebiet.
Zu freuen scheint sich, zumindest wenn man sich am Medienecho orientiert, offenbar nur die Polizei. In der heutigen Ausgabe des 'Blick' darf der geneigte Leser nämlich lesen, dass die Zürcher Stadtpolizei einem Hinweis auf einen möglichen Drogendeal nachgeht - offenbar festgehalten von Google Street View. Bleibt abzuwarten, ob es sich dabei tatsächlich um einen illegalen Handel oder nur um das Tauschen von Panini-Fussballbildern handelt. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

BÜPF-Verordnungen laut Kanton Aargau "schwer verständlich"

Der ÜPF sagt: Das ist ja klar, das ist schliesslich auch kein einfaches Thema.

publiziert am 24.5.2022
image

Scharfe Kritik an geplanter Revision der Überwachungsregeln

Die Verordnung VÜPF soll auf 5G-Netze ausgeweitet werden. Firmen wie Threema und Proton befürchten einen Ausbau der Überwachung und die Aufhebung von Verschlüsselungen.

publiziert am 23.5.2022
image

SP will Huawei verbannen

"Aufgrund der Nähe von Huawei zum autokratischen chinesischen Staat" soll die 5G-Netzwerktechnik des Herstellers auch in der Schweiz verboten werden.

publiziert am 23.5.2022 1
image

Online-Ads: Nutzer-Daten werden Milliarden Mal pro Tag verarbeitet

Eigentlich weiss man es: Beim Besuch einer Website werden eine Menge Informationen verfolgt und geteilt. Ein Bericht verdeutlicht nun, wie häufig dies geschieht und stellt die Frage: Ist das legal?

publiziert am 20.5.2022