Allgeier Schweiz integriert Personalvermittler Allgeier Experts

21. Februar 2020, 12:57
  • channel
  • übernahme
  • it-dienstleister
image

Sowohl IT-Dienstleistungen als auch IT-Personal kommen nun aus einer Hand.

Das international tätige Technologie-Unternehmen Allgeier hat Allgeier Schweiz rückwirkend per 1. Januar mit der Schweizer Niederlassung von Allgeier Experts Go fusioniert. Allgeier Schweiz beschäftigt damit nun rund 75 Mitarbeitende an Standorten in Thalwil, Basel und Bern.
Das Unternehmen wird seine beiden Geschäftsbereiche also künftig unter einem Dach betreiben. Allgeir Schweiz bietet weiterhin ICT-Dienstleistungen für Projekte und Managed Services im Microsoft-Technologie-Umfeld an, entweder aus der Schweiz oder im Managed-Shore-Modell aus dem Ausland.
Im für Allgeier Schweiz neuen Bereich People Sourcing, so das Unternehmen, könne man Kunden Projektmitarbeiter für allen Themen der Informatik anbieten.
Allgeier Schweiz ist ein Teil von Allgeier SE. Die Gruppe, die ihren Hauptsitz in München hat, beschäftigt gegenwärtig rund 10’000 Angestellte.

Loading

Mehr zum Thema

image

Fujitsu spaltet seine Business Group auf

Der japanische IT-Dienstleister teilt seine Global Solutions Business Group in zwei separate Einheiten auf. Damit will Fujitsu schneller auf Bedürfnisse reagieren können.

publiziert am 6.2.2023
image

Vertragsauflösung in UK: Bei Atos könnten viele Stellen wegfallen

Ein auf potenziell 18 Jahre angelegter Vertrag zwischen der britischen Pensionskasse und dem IT-Dienstleister wurde nach 2 Jahren aufgelöst. Medien gehen von 1000 Stellen aus, die gefährdet sind.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

Rapid7 prüft offenbar einen Verkauf

Der Security-Anbieter erwägt laut Medienberichten Optionen für einen Verkauf. Dabei soll auch eine Übernahme durch Private-Equity-Investoren infrage kommen.

publiziert am 2.2.2023