Allianz-Tochter bringt Robo-Advisor für Privatanleger

24. Oktober 2017, 12:22
  • fintech
  • additiv
  • saas
image

Die Technologie basiert auf einem SaaS-Angebot von Additiv. Intrum Justitia steuerte die Lö­sung zur Video-Identifikation und elektronischen Unterschrift bei.

Die Technologie basiert auf einem SaaS-Angebot von Additiv. Intrum Justitia steuerte die Lösung zur Video-Identifikation und elektronischen Unterschrift bei.
Mit Elvia E-Invest bietet die Allianz-Tochter eine vollständig digitale Anlagemöglichkeit. E-Invest wird ausschliesslich online vertrieben. Das Angebot richte sich an langfristig orientierte Privatanleger, schreibt Allianz in einer Mitteilung. Kunden legen online ihren Startbetrag, ihr Anlageziel und ihr persönliches Risikoprofil fest. Auf Basis der online ermittelten Anlagestrategie investiere Elvia E-Invest in entsprechende Exchange Traded Funds (ETFs). Als Depotbank fungiert die Saxo Bank Schweiz.
Die digitalisierte Abschlussmöglichkeit sei in Zusammenarbeit mit dem Fintech Additiv entwickelt worden. Die Robo-Advisor-Lösung ist auf der Digital Finance Suite (DFS) von Additiv basiert, die als SaaS-Lösung zur Verfügung gestellt wird. Bei der DFS handelt es sich um eine Plattform für die Digitalisierung von Finanzdienstleistungen. Auf Der DFS werden digitale Angebote erstellt und betrieben, schreibt das Zürcher Softwareunternehmen.
Von Intrum Justitia wiederum stammt die Lösung zur Video-Identifikation und der qualifizierten elektronischen Unterschrift. Wer sich bei E-Invest registrieren möchte, kann dies über den PC oder das Smartphone erledigen. Für die Endkunden dauere der Prozess wenige Minuten. Während dem Videochat wird ein Bild des Ausweises aufgenommen, die Person via einer Software identifiziert und auch der Vertrag unterschrieben, schreibt Intrum in einer separaten Mitteilung.
Man wolle Digitalisierungsvorteile an die Kunden weiter geben und verzichte auf den Versand von Papierdokumenten. "Mit der einfachen und sicheren E-Signing-Lösung von Intrum Justitia ermöglichen wir unseren Kunden als erstes Unternehmen in der Schweiz den digitalen Vertragsabschluss mit der qualifizierten elektronischen Unterschrift", kommentiert Klaus Thaler, CEO von Elvia E-Invest das neue Angebot. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Crealogix macht wieder Gewinn

Der Zürcher Bankensoftwarehersteller hat schwierige Jahre hinter sich, glaubt sich nun aber wieder auf dem richtigen Weg.

publiziert am 24.1.2023
image

Fintech Numarics fusioniert mit Treu­hand-­Unter­nehmen

Durch die Fusion mit der Treuhandgesellschaft A&O Kreston will das Schweizer Software-Startup seine Wachstumsstrategie vorantreiben.

publiziert am 24.1.2023
image

Mobile-Payment-Anteil ist in der Schweiz weiter gestiegen

Mehr als 7% aller bargeldlosen Zahlungen werden mittlerweile mit Twint und Co. durchgeführt.

publiziert am 23.1.2023
image

Hypi Lenzburg: Das Softwarebusiness brummt

Die Bank arbeitet weiter an ihrer hybriden Strategie: Neben Finanzdienstleistungen soll auch das Technologiegeschäft ausgebaut werden.

publiziert am 20.1.2023