Allschwiler Compudata übernommen

10. Januar 2014 um 14:43
  • channel
  • supply chain
  • übernahme
  • software
image

Ende 2013 hat das kanadische Software-Unternehmen Descartes den Kauf des Allschwiler IT-Dienstleisters Compudata für 16 Millionen Franken bekannt gegeben.

Ende 2013 hat das kanadische Software-Unternehmen Descartes den Kauf des Allschwiler IT-Dienstleisters Compudata für 16 Millionen Franken bekannt gegeben. Descartes erweitert damit sein europäisches Geschäft mit B2B-Supply-Chain-Integration und E-Invoicing-Lösungen. Compudata wurde 1979 gegründet und ist auf Beratung, Projekte und Managed Services für elektronische Business-to-Business-Geschäftsprozesse spezialisiert. Weitere Niederlassungen hat Compudata in Murten und Volketswil. Der bisherige Compudata-CEO Patrick Maeder fungiert neu bei Descartes als Vice President of B2B Services. (mim)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

BSI kauft österreichisches Fintech

Mit der Übernahme von Riskine will der Schweizer Softwarehersteller im Ausland weiter Fuss fassen. In Österreich entsteht ein neuer Standort.

publiziert am 15.5.2024
image

Adnovum-Umsatz stagniert

Das Schweizer Software-Unternehmen hat trotzdem wieder zusätzliches Personal eingestellt und meldet eine hohe Nachfrage im Security-Bereich.

publiziert am 15.5.2024
image

AWS und Microsoft investieren Milliarden in Europa

Es fliessen viele Big-Tech-Milliarden nach Deutschland und Frankreich. Auch die Schweiz geht nicht leer aus.

publiziert am 15.5.2024
image

Softwareone steigert Umsatz und Gewinn

Im ersten Quartal 2024 konnte der Stanser IT-Dienstleister gute Zahlen präsentieren. Ein Verkauf des Unternehmens an Bain Capital wird wahrscheinlicher.

publiziert am 15.5.2024