Allumfassendes UCC-Projekt beim Bund abgeschlossen

18. Januar 2018, 12:57
  • e-government
  • bund
  • vbs
  • efk
  • swisscom
image

"Erfolgreich und innerhalb des Budgets abgeschlossen", meldet das Informatiksteuerungsorgan des Bundes (ISB) über ein IKT-Schlüsselprojekt.

"Erfolgreich und innerhalb des Budgets abgeschlossen", meldet das Informatiksteuerungsorgan des Bundes (ISB) über ein IKT-Schlüsselprojekt. Es handelt sich um eine Unified Communication & Collaboration-Lösung (UCC), die in der gesamten Bundesverwaltung zum Einsatz kommt.
Das bedeutet 43‘000 Arbeitsplätze und eine Gesamt-Projektdauer von 2012 (Kick-off) bis Ende 2017. Ein Detailkonzept stand Mitte 2014 fest. Die Einführung an sich lief bis Ende 2017 in rund 120 Migrationsprojekten, wie das ISB schreibt.
Nun können Bundesangestellte via internes IP-Netzwerk flexibler und besser zusammenarbeiten. Als neue Funktionalitäten stehen Video-Konferenzen, gemeinsames Arbeiten an einem Dokument oder Chat zur Verfügung.
Einen "Kollateral-Gewinn" gibt es auch: "Mit der Einführung von UCC konnten die Telefoniekosten des Bundes zudem deutlich gesenkt werden", so das ISB.
Fragen Sie sich, ob das Projekt auch termingerecht abgeschlossen worden ist? Dann muss man sagen, ja, in sechs von sieben Departementen wurden die Pläne eingehalten. Nur das VBS hinkte hintendrein (PDF).
Die resultierenden Mehrkosten für das Programm beziffert die EFK auf rund 100'000 Franken pro Monat ab dem 1. Januar 2017. Und diese gingen "zu Lasten der Gruppe Verteidigung" – sprich, das VBS musste diese Mehrkosten übernehmen.
Immerhin brachte das VBS das Projekt bis Ende 2017 dennoch zum Abschluss. Es war auch höchste Zeit: Denn genau bis zu diesem Zeitpunkt wurde die analoge und digitale ISDN-Telefonie von Swisscom im vorhandenen Funktionsumfang noch unterstützt.
Der Verpflichtungskredit für das Programm UCC betrug 54,6 Millionen Franken. Für Konzeption, Aufbau und Integration der zentralen UCC-Infrastruktur erhielt Swisscom mit "Microsoft Lync" (heute "Skype for Business") den Zuschlag.
Mit der Einführung von UCC ist auch ein Schlüsselprojekt der "IKT-Strategie Bund 2012-2015" umgesetzt. Und gleichzeitig hat man es beim Bund wieder einmal geschafft, ein amts- und departementsübergreifendes Technologieprojekt mit einer gemeinsamen Lösung erfolgreich durchzuziehen. (Marcel Gamma)

Loading

Mehr zum Thema

image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022
image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 2
image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

Jetzt sind auch in St. Gallen die letzten Gemeinden im Online-Kataster vertreten

Die Schweizer Erfolgsgeschichte mit der Einführung eines Online-Portals umfasst nun auch die gesamte Fläche des Ostschweizer Kantons. Warum es dort länger gedauert hat, erklärte uns der Kantonsgeometer.

publiziert am 29.9.2022