Als das Web flügge wurde

3. Oktober 2013, 10:00
  • international
image

Das Cern hat den ersten plattformübergreifenden Browser rekonstruiert.

Das Cern hat den ersten plattformübergreifenden Browser rekonstruiert.
Das Cern wagt wieder einmal einen Blick in die Urzeit des World Wide Web. Im Falle des "www" ist diese Zeit allerdings erst knapp über 20 Jahre her. Das Institut hat eine Simulation des "Line-Mode"-Browsers aus dem Jahr 1992 programmiert. Sie ist in jedem heitigen Browser lauffähig und zeigt wie das Web damals für viele der ersten Surfer aussah.
Der erste Browser überhaupt wurde 1990 von Tim Berners-Lee programmiert und ambitiös "WorldWideWeb", was damals so kreuchte und fleuchte, von Unix-, VMS- und VM/CMS-Maschinen über PCs bis zu Macs. Damit war er ein erster Schritt in die Richtung, das Web möglichst vielen Usern zugänglich zu machen.
Die Simulation des Line-Mode-Browser ist ein Teil der Anstrengungend des Cern, die Frühgeschichte des World Wide Web zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Als erstes Projekt hat das Cern bereits die erste Webseite der Welt. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022
image

Drivetek in die USA verkauft

Der Engineering-Dienstleister stellt Hard- und Software für verschiedene Antriebstechniken her. Nun wurde das Startup für mehrere Millionen Franken veräussert.

publiziert am 7.12.2022