Also arbeitet an "Workplace-as-a-Service"

23. August 2016, 07:46
image

In Deutschland schon erhältlich: PC plus Software im 36-Monate-Abo online konfigurierbar.

In Deutschland schon erhältlich: PC plus Software im 36-Monate-Abo online konfigurierbar. Reseller kassieren nur Einmalprovision.
Alles wird "als Service" geliefert. Software war zuerst, Infrastruktur und Plattform kamen danach, jetzt gibt es "Desktop-as-a-Service", Microsoft bietet Surface-as-a-Service" Auch in der Schweiz arbeitet Also daran, so Also-Sprecherin Susanne Marty auf Anfrage.
Also bietet "WaaS" auf dem Cloud-Marktplatz an. Reseller können dort Clients (Apple, Lenovo, HP und Microsoft) konfigurieren und mit Software (zum Beispiel Microsoft, oder Acronis) ausrüsten.
Endkunde hat Vertrag mit Also
Der Endkunde geht dann einen direkten Vertrag über 36 Monate mit Also ein. Der Reseller kassiert sofort eine Einmalprovision. Er geht damit kein Leasing-Risiko ein und muss die Leasing-Verträge nicht managen.
Dies ist das Modell in Deutschland, wie es genau in der Schweiz aussehen wird, wissen wir noch nicht. Alsos "WaaS" wird es in der Schweiz wohl noch vor Ende 2016 geben. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Alltron: Hersteller garantieren keine Stückzahlen, Verfügbarkeit verschärft sich weiter

Andrej Golob, seit über einem Jahr CEO bei Alltron, spricht im Interview über die anstehenden Herausforderungen für Distis und seine ehrgeizigen Pläne in der Romandie.

publiziert am 20.5.2022
image

Telco-Branche gibt sich für die Replay-TV-Verrechnung mehr Zeit

In einer gemeinsamen Branchenvereinbarung geben sich die Telcos mehr Zeit, damit Replay-TV für die Provider nicht schon bald viel teurer wird. Doch die Umsetzung ist komplex.

publiziert am 20.5.2022
image

In der Schweiz geht IT-Novum in Allgeier auf

Hierzulande verschwinden die Marke und das Firmenkonstrukt des im letzten Jahr von Allgeier gekauften Open-Source-Spezialisten. IT-Novum Deutschland und Österreich sind nicht betroffen.

publiziert am 19.5.2022
image

Softwareone: Solutions und Services legen wieder deutlich zu

Der Stanser Softwarelizenzhändler ist mit einem um fast 15% gesteigerten Bruttogewinn ins neue Jahr gestartet. Treiber waren Cloud-Services und Zukäufe.

publiziert am 19.5.2022