Also arbeitet an "Workplace-as-a-Service"

23. August 2016, 07:46
image

In Deutschland schon erhältlich: PC plus Software im 36-Monate-Abo online konfigurierbar.

In Deutschland schon erhältlich: PC plus Software im 36-Monate-Abo online konfigurierbar. Reseller kassieren nur Einmalprovision.
Alles wird "als Service" geliefert. Software war zuerst, Infrastruktur und Plattform kamen danach, jetzt gibt es "Desktop-as-a-Service", Microsoft bietet Surface-as-a-Service" Auch in der Schweiz arbeitet Also daran, so Also-Sprecherin Susanne Marty auf Anfrage.
Also bietet "WaaS" auf dem Cloud-Marktplatz an. Reseller können dort Clients (Apple, Lenovo, HP und Microsoft) konfigurieren und mit Software (zum Beispiel Microsoft, oder Acronis) ausrüsten.
Endkunde hat Vertrag mit Also
Der Endkunde geht dann einen direkten Vertrag über 36 Monate mit Also ein. Der Reseller kassiert sofort eine Einmalprovision. Er geht damit kein Leasing-Risiko ein und muss die Leasing-Verträge nicht managen.
Dies ist das Modell in Deutschland, wie es genau in der Schweiz aussehen wird, wissen wir noch nicht. Alsos "WaaS" wird es in der Schweiz wohl noch vor Ende 2016 geben. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH Business: digital und persönlich

Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

image

Für Gemeinden ist IT-Sicherheit ohne Dienstleister nicht zu haben

Gemeinden sind keine Unternehmen, aber müssen – und wollen – ihre IT ebenso modernisieren, sagt Marco Petoia vom Gemeinde-RZ-Betreiber RIZ in Wetzikon. Fällanden und Bauma erklären uns, warum.

publiziert am 7.12.2022
image

Best of Swiss Apps kürt die besten App-Dienstleister

Die Veranstalter der Best of Swiss Apps Awards haben ein Ranking der besten App-Dienstleister 2022 aufgestellt.

publiziert am 7.12.2022
image

IT-Berater Syracom übernimmt Allaxa

Es entsteht ein 50-köpfiges Schweizer Beratungshaus mit einem besonderen HR-Ansatz. Geschäftsführer Lars Baumann nennt die Hintergründe.

publiziert am 6.12.2022