Also migriert konzernweit auf SAP

15. Februar 2010, 17:21
  • business-software
  • also
  • sap
  • oracle
  • erp/crm
image

Der Schweizer Distributionskonzern Also will gruppenweit auf SAP umsteigen.

Der Schweizer Distributionskonzern Also will gruppenweit auf SAP umsteigen. In einem ersten Schritt zwischen heute und 2012 will Also eine Eigenlösung der Niederlassungen in Skandinavien (Finnland, Norwegen und Baltikum) mit SAP ersetzen.
Erst ab 2013 wird Also die bestehende Lösung in der Schweiz und Deutschland (die auf 'OneWorld' von J.D. Edwards / Oracle basiert) durch SAP ersetzen.
Das ERP-Projekt des Milliardenkonzerns, das anlässlich der heutigen Bilanzmedienkonferenz angekündigt wurde, wird Investitionen von 20 bis maximal 30 Millionen Franken auslösen, wie Also-Chef Thomas Weissmann schätzt. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Itanium: HPE ringt Oracle doch noch nieder

Der 2011 begonnene Gerichtsstreit zwischen den beiden IT-Riesen ist wohl endgültig vorbei. Oracle muss 3 Milliarden Dollar blechen. Womöglich das beste Itanium-Geschäft der Geschichte von HPE.

publiziert am 17.5.2022
image

Ex-SAP-Spitzenmann droht Klage wegen Betrugs

Hans Schlegel ist mit vielen Versprechungen ins digitale Bauen eingestiegen. Nun steht das Projekt SAP Bau 4.0 vor dem Aus, Schlegel vor einem Schuldenberg und in einem Markenstreit mit SAP.

publiziert am 13.5.2022 1
image

Telefónica schnappt sich Be-Terna

Der international tätige Microsoft-Dynamics-Partner Be-Terna mit Sitzen in Root LU und Zürich gehört ab sofort zum spanischen IT-Dienstleister Telefónica Tech.

publiziert am 12.5.2022
image

Die grösste Schweizer Gewerkschaft geht in die Oracle-Cloud

Die Unia wird künftig ERP, HR und UX aus der Cloud des US-Konzerns beziehen. Wir haben nach Datenschutz und Kosten gefragt.

publiziert am 9.5.2022 1