Also öffnet Mondaycoffee den internationalen Markt

7. Februar 2017, 14:48
  • cloud
  • also
  • microsoft
image

Schon seit --http://www.

Schon seit Sommer letzten Jahres ist bekannt, dass der Urdorfer Software-Anbieter Mondaycoffee seine Lösung für Document-Management und Zusammenarbeit über Microsoft Sharepoint auf dem Cloud-Marktplatz von Also anbietet. Seit wenigen Tagen kann nun auch die auf Office 365 basierende Collaboration-Lösung namens "EspressoNet 365" auf dem Also-Marktplatz bezogen werden, heisst es bei dem Distributor.
Die für KMU konzipierte Software ermöglicht es unter anderem, Dokumente jeder Art, zum Beispiel Auftragsbestätigungen, Angebote oder Rechnungen, zentral zu speichern, so dass sie jederzeit von Angestellten gemeinsam bearbeitet oder via Link mit Kunden geteilt werden können. Mit demselben Tool könne man auch News publizieren, einen Blog führen oder Aufgaben für Teams und Einzelpersonen definieren, wie MondayCoffee zur Lancierung mitteilte.
Interessant ist für den lokalen Player, dass er über das Also-Angebot Zugang zu 13 Ländern in Europa zu erhält, wie man bei Also auf Anfrage bestätigt. Reto Meneghini, Gründer und CEO von Mondaycoffee, betont in der Mitteilung denn auch, dass man "mithilfe der Partnerschaft mit ALSO EspressoNet 365 auf den internationalen Markt" bringen könne.
Obwohl im Cloud-Business bekanntlich Masse alles ist, fehlt es auf den Marktplätzen in der Regel an Unterscheidungsmerkmalen. Denn heute versuchen alle grossen Distributoren, ihren Kunden Cloud-Verträge zu verkaufen. Dabei handelt es sich aber oft um Angebote meist grosser Software-Lieferanten. Indem Also seinen Marktplatz für lokale Anbieter attraktiv macht, schafft man eine interessante Differenz zum Mainstream und erschliesst man sich gleichzeitig neue Kundenkreise. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Der Schweizer Cloud-Markt floriert

Bis 2026 soll die Public Cloud in der Schweiz um 22% wachsen, zeigt eine IDC-Studie im Auftrag von Microsoft. Die IT-Gesamtausgaben belaufen sich bis dahin auf 38 Milliarden Franken jährlich.

publiziert am 22.11.2022
image

Everyware und Elca Cloud Services spannen zusammen

Elca und die bisherigen Eigentümer von Everyware stellen gemeinsam das neue Aktionariat. Der Everyware-CEO Kurt Ris äusserte sich gegenüber inside-it.ch zum Deal.

publiziert am 22.11.2022
image

Microsoft holt Daten aus dem Ausland in Schweizer RZs

Zügeltermin: Schweizer Microsoft-Kunden können ihre M365-Daten in hiesige Rechenzentren migrieren lassen. Bis April 2023 ist dies noch kostenlos möglich.

publiziert am 21.11.2022
image

Inselstaat Tuvalu gründet "erste digitale Nation"

Der pazifische Inselstaat Tuvalu ist aufgrund des steigenden Meeresspiegels existenziell bedroht. Die Regierung möchte deshalb Land und Kultur in die Cloud verlegen.

publiziert am 18.11.2022 1