Amazon baut für VW Industriecloud

27. März 2019, 16:17
  • cloud
  • vw
  • amazon
  • aws
  • software
  • sap
image

Volkswagen will mit Hilfe des US-Technologieriesen Amazon eine "Industrie-Cloud" aufzubauen.

Volkswagen will mit Hilfe des US-Technologieriesen Amazon eine "Industrie-Cloud" aufzubauen. In dieser sollen künftig die Daten aller Maschinen, Anlagen und Systeme aus weltweit allen 122 Fabriken des VW-Konzerns zusammengeführt werden. Auch die mehr als 1'500 Lieferanten und Partnerfirmen mit über 30'000 Standorten sollen langfristig in der Cloud integriert werden.
Zudem wollen die Deutschen die Cloud-Plattform für andere Automobilhersteller zugänglich machen. So entstehe eine stetig wachsende, weltweite industrielle Plattform, teilte VW mit. "Wir werden die Produktion als Wettbewerbsfaktor für den Volkswagen-Konzern weiter stärken", sagte Porsche-Chef Oliver Blume, der im Konzernvorstand für Produktion zuständig ist. Hinter allem steht der Druck, binnen weniger Jahre Elektroautos massenhaft zu günstigen Preisen auf den Markt zu bringen, um die schärferen Vorgaben zur Senkung des Klimagifts Kohlendioxid zu erfüllen.
Mit der Cloud erhalte Volkswagen eine Übersicht über die Abläufe und könne so Gründe für Verzögerungen in der Produktion früh aufspüren. Prozessverbesserungen können auf alle Werke übertragen werden. Die Wolfsburger Zentrale bekomme so vollständige Transparenz über die gesamte Lieferkette. Bisher arbeiten die Werke in vielen Ländern mit unterschiedlichen Software-Systemen, die Transparenz kaum erlauben.
Mit welcher Software die Daten in der "Industrie-Cloud" verarbeitet und analysiert werden sollen, wird nicht genannt. Volkswagen arbeitet seit vielen Jahren mit SAP zusammen. So heisst es in einer Mittelung vom Oktober 2018 SAP habe "für einige Marken des Automobilherstellers Global-Enterprise-Architekturen konzipiert und Projekte in verschiedenen Bereichen wie Beschaffungswesen und Human Resources umgesetzt". (sda / hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Datenschutzbedenken wegen M365: Microsoft wehrt sich heftig

In Deutschland, Frankreich und der Schweiz stehen M365-Anwendungen in der Kritik der Datenschützer. Microsoft erklärt, die Bedenken seien "dogmatischer Selbstzweck".

publiziert am 30.11.2022
image

Globus schliesst ERP-Carve-out ab

Der Detailhändler hat seine SAP-Systeme in eine neue Umgebung migriert. Nötig wurde dieser Schritt, weil das Unternehmen von Migros verkauft wurde.

publiziert am 30.11.2022
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022