Amazon senkt Preise für dedizierte Instanzen

11. Juli 2013, 08:56
  • cloud
image

Amazon hat eine Preissenkung für seinen "EC2"-Cloud-Computing-Service angekündigt.

Amazon hat eine Preissenkung für seinen "EC2"-Cloud-Computing-Service angekündigt. Allerdings betrifft der Preisnachlass nur den (eher kleinen) Teil der Kunden, die dedizierte Instanzen nützen. Dedizierte Instanzen laufen auf Hardware, die nur für einen Kunden reserviert ist.
Dedizierte On-Demand-Instanzen kosten nun laut Amazon bis zu 37 Prozent weniger. Die genaue Preisreduktion ist von der Region abhängig. Dasselbe gilt auch für die Preise für reservierte dedizierte Instanzen, die um bis zu 57 Prozent gesenkt wurden.
Generell deutlich tiefer ist nun die "Dedicated Per Region Fee", die noch zwei statt zehn Dollar pro Stunde ausmacht. Diese Gebühr wird für jede Region fällig, in der ein Kunde mindestens eine dedizierte Instanz betreibt. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft eröffnet Schweizer Technology Center

Im Tech-Center sollen Co-Innovation von Kunden und Partnern entstehen. Gleichzeitig kündigt Microsoft die "Innovate Switzerland" Community an.

publiziert am 23.5.2022
image

Google will "gehärtete" Open-Source-Software vertreiben

Der Cloudriese scheint von der Sorge vieler Unternehmen über die Sicherheit ihrer Software-Lieferkette profitieren zu wollen.

publiziert am 18.5.2022
image

Microsoft versucht kartell­rechtliche Bedenken zu zerstreuen

Der US-Konzern ist erneut ins Visier der EU-Kartell­behörden geraten. Überarbeitete Lizenz­vereinbarungen sollen die EU und Cloud Service Provider beschwichtigen.

publiziert am 18.5.2022
image

Red Hat veröffentlicht Stackrox als Open Source

Die im letzten Jahr von Red Hat erworbene Kubernetes-Sicherheitsplattform wird als Open-Source-Version verfügbar.

publiziert am 17.5.2022