Amazon WorkSpace jetzt auch für Zero Clients

16. Oktober 2014, 15:23
  • workplace
  • amazon
image

Zero Clients, also die noch dünnere Variante von Thin Clients, werden jetzt auch von Amazon als Cloud-Desktop unterstützt.

Zero Clients, also die noch dünnere Variante von Thin Clients, werden jetzt auch von Amazon als Cloud-Desktop unterstützt. Möglich macht dies das "PC over IP"-Protokoll von Teradici. Damit lässt sich die gesamte Arbeitsumgebung aus dem Internet auf Zero Clients ausführen. Bislang ging dies mit PC, Mac, iPad, Kindle Fire oder einem Android-Tablet.
Amazon will mit seinen WorkSpaces vor allem die klassischen Business-Computer ablösen. Weitere Informationen für Zero-Client-Interessierte gibt es hier. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Red Hat lässt Angestellten volle Homeoffice-Freiheit

Angestellte der IBM-Tochter dürfen auch in Zukunft ohne Einschränkungen zu Hause arbeiten.

publiziert am 14.9.2022
image

Schweizer Software-Startup sammelt 5 Millionen Dollar

Der Workplace-Spezialist Deskbird will mit dem frischen Geld in die Rekrutierung investieren. Die Firma sieht im Trend zu Hybridwork ihre Stunde gekommen.

publiziert am 30.8.2022
image

Wie ein Musikvideo (einst) Harddisks gecrasht hat

Janet Jacksons "Rhythm Nation" war eine Bedrohung für Laptops.

publiziert am 18.8.2022
image

Schweizer Kleinunternehmen, die Homeoffice-Müdigkeit und die Security

Kurzfazit einer Studie: Kleinere Unternehmen habens nicht so mit dem Homeoffice. Die Nutzung ist beinahe auf das Vor-Pandemie-Niveau zurückgegangen.

publiziert am 15.8.2022