Amazone S3 verliert Daten seiner Kunden

18. Februar 2008, 15:32
  • security
  • breach
image

Durch den Ausfall eines von drei Datenzentren am 15.

Durch den Ausfall eines von drei Datenzentren am 15. Februar ist es nach einer Meldung der 'Nachrichtenagentur AP' zum Verlust von Kundendaten bei Amazon S3 gekommen. Das Angebot Simple Storage Service (S3) nutz dabei nach eigenen Angaben die gleiche "hoch-skalierbare, zuverlässige, schnelle und kostengünstige Speicherinfrastruktur, die Amazon für sein eigenes Netzwerk globaler Web-Sites verwendet".
Seit November 2007 können Kunden ihre Daten nicht nur in den USA sondern auch in Europa speichern. Welche und wie viele Kunden von dem Vorfall betroffen sind, ist derzeit noch nicht bekannt. Wie ein schlechtes Ohmen klingt derweil die Namensgebung die Amazon für seine Online-Speicher gewählt hat. Wie heisst es in der Produktbeschreibung: "Each object is stored in a bucket and retrieved via a unique, developer-assigned key." In der Tat, die Daten sind im Eimer. Amazon hat derweil Besserung gelobt.(tm)

Loading

Mehr zum Thema

image

NCSC warnt vor neuer Office-365-Phishing-Variante

Der neue Trick scheint noch ausgeklügelter zu sein als bisherige Phishing-Tricks.

publiziert am 29.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022
image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022
image

Whatsapp-Leck: Millionen Schweizer Handynummern landen im Netz

Durch einen Hack haben Unbekannte fast 500 Millionen Whatsapp-Telefonnummern ergaunert und verkaufen diese nun im Web. Auch Schweizer Userinnen und User sind davon betroffen.

publiziert am 25.11.2022 3