AMD: Neue schwere Vorwürfe gegen Intel

6. Mai 2008, 10:17
  • international
  • amd
  • intel
image

AMD hat seine vor mittlerweile bereits fast drei Jahren eingereichte --http://www.

AMD hat seine vor mittlerweile bereits fast drei Jahren eingereichte Klage gegen Intel mit einer Reihe von neuen Vorwürfen ergänzt.
Die neuen Klagepunkte basieren auf Dokumenten von Intel und PC-Herstellern, zu denen AMD-Anwälte aufgrund der Klage Zugriff erhielten. Schon in der ursprüngliche Klage erklärte AMD, dass Intel unter anderem zu illegalen finanziellen Anreizen gegriffen habe, um PC-Hersteller davon abzuhalten, auch AMD-Chips zu verwenden. In der Zusatzklage soll dieser Vorwurf nun viel präziser belegt sein. Unter anderem gibt es konkrete Vorwürfe im Zusammenhang mit Geschäftsvorgängen mit Dell, IBM, HP, Acer, Lenovo und anderen PC-Herstellern.
Ein AMD-Anwalt erklärte, man könne aufgrund von E-Mails zwischen Top-Managern beweisen, dass Intel Leute dafür bezahlt habe, dass keine AMD-Chips verwendet werden. Für Aussenstehende ist das aber schwer nachzuvollziehen, da in den öffentlich zugänglichen Dokumenten fast alle relveanten Passagen abgedeckt wurden, damit keine Geschäftsgeheimnisse enthüllt werden.
Intel erklärte seinerseits, dass es sich bei den von AMD beanstandeten Vorgängen um ganz normales Geschäftsgebaren gehandelt habe. AMD versuche letztendlich Intel dafür einzuklagen, dass man effizienter gewirtschaftet habe. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022
image

Drivetek in die USA verkauft

Der Engineering-Dienstleister stellt Hard- und Software für verschiedene Antriebstechniken her. Nun wurde das Startup für mehrere Millionen Franken veräussert.

publiziert am 7.12.2022