AMD stellt Weichen neu

13. Juni 2014, 05:30
  • international
  • amd
  • reorg
image

Der US-Chiphersteller AMD gelangt in die letzte Phase seiner Reorganisation, um die Expansion in neue Märkte zu vereinfachen.

Der US-Chiphersteller AMD gelangt in die letzte Phase seiner Reorganisation, um die Expansion in neue Märkte zu vereinfachen. In einer Pressemitteilung schreibt das Unternehmen, die neue Strategie werde Vertrieb, Produktstrategie und das operative Geschäft in einer eigenen Abteilung zusammenfassen. So wollen die Amerikaner den Bedürfnissen der Kunden gerechter werden.
Die frische Abteilung wird am 1. Juli von Chief Operating Officer Lisa Su (Foto) übernommen. Sie kam 2012 von Freescale in die Führung von AMD und übernimmt jetzt die Verantwortung über Server, Grafik-Chips und PCs. Damit wird der COO-Posten bei AMD zum ersten mal seit 2011 wieder besetzt. (csi)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023