AMD streicht 1700 Stellen

8. April 2008, 12:35
image

In einer kurzen Notiz an die US-Börsenaufsicht SEC teilte der Chiphersteller AMD gestern mit, dass bis zum Ende des dritten Quartals ungefähr 10 Prozent der Stellen gestrichen werden sollen.

In einer kurzen Notiz an die US-Börsenaufsicht SEC teilte der Chiphersteller AMD gestern mit, dass bis zum Ende des dritten Quartals ungefähr 10 Prozent der Stellen gestrichen werden sollen. AMD beschäftigt zurzeit zirka 16'800 Angestellte weltweit. Das Unternehmen konnte noch nicht sagen, wie hoch die Restrukturierungskosten sein werden, die das zweite Quartal belasten werden. Eine Schweizer Niederlassung hat AMD nicht.
Der Chiphersteller teilt weiter mit, dass man für das Ende März abgeschlossene erste Quartal von einer Umsatzsteigerung um 22 Prozent auf 1,5 Milliarden Dollar ausgehe. Verglichen mit dem Schlussquartal 2007 entspricht dies allerdings einem Rückgang um 15 Prozent. AMD begründet dies mit tieferen Umsätzen in allen Geschäftssegmenten. Dass die Umsätze im ersten Quartal verglichen mit dem Vorquartal sinken, ist normal. Erwartet war allerdings lediglich ein Rückgang um 7 Prozent. Die definitiven Geschäftszahlen für das erste Quartal wird AMD am 17. April veröffentlichen.
AMD leidet seit geraumer Zeit unter den Preiskämpfen mit dem grossen Rivalen Intel. Hinzu kommen die technischen Probleme. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

Panasonic ernennt neuen Verkaufsleiter für die Schweiz

Oliver Schefer wird ab 2023 die Position des Manager Sales CE für die Schweiz bekleiden. Er berichtet direkt an DACH-Country-Manager Philip Maurer.

publiziert am 29.11.2022