AMD unterstützt Android für x86

6. Dezember 2011 um 08:29
  • android
  • intel
  • amd
  • tablet
image

Während Intel und Google offenbar wenig Interesse zeigen, bei der Migration der nächsten Android-Version auf die x86-Plattform behilflich zu sein, lobt ein Entwicklerteam aus Taiwan die Unterstützung, die ihm durch AMD zuteil wurde.

Während Intel und Google offenbar wenig Interesse zeigen, bei der Migration der nächsten Android-Version auf die x86-Plattform behilflich zu sein, lobt ein Entwicklerteam aus Taiwan die Unterstützung, die ihm durch AMD zuteil wurde. Das unter android-x86.org zu findende Projekt macht sich zur Aufgabe, das Release Build android-4.0_r1 von Android 4.0, auch unter dem Namen Ice Cream Sandwich (ICS) bekannt, auf die x86-Plattform zu portieren.
Wie 'The Register' Team-Mitgründer Chih-Wei Huang (Huang Zhiwei) zitiert, hat AMD dem Projekt nicht nur zwei Tablets zur Verfügung gestellt, sondern auch einige Ingenieure, so dass die Portierung zur Brazos-Plattform des Intel-Herausforderers weitgehend abgeschlossen sei und der Quellcode nun offen liege. Huang zufolge haben Google-Ingenieure zwar die erste Portierung vorgenommen, seit Android Version 1.5, aka Cupcake, aber nicht weiter daran gearbeitet.
Von seinem Entwicklerteam an Google gesendete Patches blieben in der Regel unbeantwortet, auch wenn einige Google-Mitarbeiter dem Projekt schliesslich privat ausgeholfen hätten. Google habe sich generell wenig um x86 geschert, zumindest nicht vor ICS, Intel ebenso wenig. "Die wollen uns nicht helfen. Ich habe auf verschiedenen Wegen versucht, Intel zu kontaktieren, die Antworten waren aber stets negativ", beschwert sich Huang in einer E-Mail an 'The Register'.
'The Register' hat indes von einer Intel-Sprecherin erfahren, dass ihr Unternehmen sehr wohl mit dem Open-Source-Projekt zusammenarbeite. Doch so wie Google konzentrierten sich die Bemühungen in erster Linie auf Smartphones und Tablets, ein Feld, in dem AMD bisher noch wenig zu bieten hat.
Huang hat das Projekt mit einem Kollegen im Juni 2009 ins Leben gerufen und zählt im Forum schon rund 2600 Teilnehmer. Während er als selbst ernannter Open-Source-Advokat bemüht sei, den Portierungsprozess stets auf den neuesten Stand zu bringen, sei es eine Menge Arbeit, zumal einige Leute einfach nicht ihre Daten öffentlich machten.
Bei aller Freude, dass die Portierung von ICS auf x86-Tablets oder -Netbooks langsam reife, stösst es ihm und seinem Team sauer auf, wenn sie beobachten, wie Bluestack, Viewsonic und Insyde schon Android-x86.org-basierte Produkte verkauften, aber nie etwa zurückbrächten. (kh)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

AMD und Nvidia hoffen auf Geschäfte mit KI-PCs

AMD versucht es mit neuen CPUs, Nvidia mit einer "KI-Grafikkarte".

publiziert am 18.4.2024
image

Intel will bei KI-Chips Boden gutmachen

Ein neuer Chip mit dem Namen Gaudi 3 soll bessere Leistung bei weniger Stromverbrauch erzielen. Die Konkurrenz ist aber bereits einen Schritt voraus.

publiziert am 10.4.2024
image

ETH entdeckt Sicherheitslücke, die grosse Cloud-Anbieter betrifft

ETH-​Informatikerinnen und -Informatiker haben eine Sicherheitslücke in den neuesten Absicherungsmechanismen von AMD-​ oder Intel-​Chips entdeckt. Betroffen sind grosse Cloud-​Anbieter.

publiziert am 5.4.2024 3
image

Intels Fertigungssparte schreibt Milliarden-Verluste

Die Auftragsfertigung von Intel läuft nur schleppend. Grund dafür ist eine Fehlentscheidung, die der Chipriese vor einem Jahr getroffen hat.

publiziert am 3.4.2024